Home News Software-Entwickler CoreTechnologie und 3D-Drucker-Hersteller Photocentric kündigen Partnerschaft an

Software-Entwickler CoreTechnologie und 3D-Drucker-Hersteller Photocentric kündigen Partnerschaft an

CoreTechnologie hat eine 3D-Druck-Software enwtickelt, die speziell für die Anforderungen der Photocentric 3D-Druck-Maschinen und -Prozesse optimiert ist. Die neue Photocentric ADDITIVE Software wird künftig zusammen mit den Druckern des britischen Druckmaschinenherstellers ausgeliefert.

Der deutsch-französische Software-Hersteller CoreTechnologie und der britische 3D-Drucker-Hersteller Photocentric arbeiten künftig im Rahmen der Kooperation eng zusammen. Die CoreTechnologie 3D-Druck-Software ist über eine API-Schnittstelle direkt mit den Photocentric Druckern verbunden, sodass alle gängigen CAD-Formate sowie STL Modelle nahtlos aus der 3D-Software an die Photocentric Drucker gesendet werden.

Speziell für die Photocentric Maschinen und für das SLA-Verfahren wurde ein neues, einzigartiges Stützstrukturen-Modul entwickelt, das einfach bedienbar ist und einen hohen Automatisierungsgrad ermöglicht. Zusätzlich kann der Anwender die Stützstrukturen modellieren und schnell auf spezielle Erfordernisse anpassen.

Die Unternehmen heben das Texturen-Modul der CoreTechnologie Software hervor. In der Kombination mit den Photocentric Maschinen können hochwertige Oberflächenstrukturen erzeugt werden. Der Anwender wählt aus 5.000 vordefinierten Texturen aus oder bringt selbst erstellte Muster auf 3D-Modellen auf.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelDesoodo bietet 3D-gedruckte Designer-Möbel an
Nächsten ArtikelStarke Partnerschaft mit Photocentric
David ist Redakteur bei 3Druck.com.