Home Anwendungen Anycubic und T°Red Bikes arbeiten bei Falcon-Projekt zusammen

Anycubic und T°Red Bikes arbeiten bei Falcon-Projekt zusammen

Anycubic, ein Hersteller von 3D-Druckern, hat kürzlich das Falcon-Projekt von T°Red mit seinem Kobra Max 3D-Drucker unterstützt. Diese Zusammenarbeit zeigt die Vorteile des 3D-Drucks bei der Erstellung von Prototypen und der endgültigen Produktion im Radsportbereich.

Der Falcon ist ein neues Projekt, das in direktem Zusammenhang mit den Olympischen Spielen 2024 in Paris steht und verspricht, die Art und Weise, wie das Fahrrad für die Sportler gedacht ist, völlig zu verändern. Es umfasst die Forschungs- und Entwicklungsarbeit für neue Materialien, neue Produktionstechniken, neues Design und die Entwicklung exklusiver Teile und Komponenten. T°Red stellt dieses Projekt in der Live-Übertragung in der Cariplo-Fabrik in Mailand am 9. Mai 2022 vor. Bei der Pressepräsentation stellte das T°Red-Team auch einen der Falcon-Mitarbeiter vor, den Anycubic Kobra Max 3D-Drucker.

Nach Angaben des T°Red-Teams ist Additive für T°RED BIKES ein Weg, die Dinge noch engagierter anzugehen und jedes Detail für jeden Radfahrer und Athleten zu individualisieren. Derzeit werden in den Labors von T°Red hauptsächlich Desktop-FDM-3D-Drucker wie der Chiron von Anycubic und 3D-Drucker anderer Marken verwendet, die eine hervorragende Ausbeute für die hergestellten Modelle haben.

Um die Anforderung des Teams zu erfüllen, die Nutzung des Rapid Prototyping auf allgemein übliche Standardteile auszuweiten, wechselte das T°Red-Team zum Anycubic Kobra Max. Diese Maschine ermöglicht es ihnen, bis zu 5-6 Prototypen auszuprobieren und hilft ihnen, die beste individuelle Lösung für jeden leidenschaftlichen Sportler zu finden.

Romolo Stanco, einer der innovativsten und „technologischsten“ Designer und Wissenschaftler in Europa und auch der Konstrukteur des T°Red-Radteams, sagte: „Was mich an diesem 3D-gedruckten Rad fasziniert, ist die Möglichkeit, viele verschiedene Lösungen zu sehen, zu testen und auszuprobieren. Für einige Teile, die mit einem größeren Drucker gedruckt werden müssen, war der Kobra Max die perfekte Wahl, um die Teile in unseren Labors schnell zu erstellen. Nach der Entwicklung und den Tests in unserem Labor und im Windkanal konnten wir die endgültigen Teile in der additiven Fertigung aus Metall (Scalmalloy oder Titan) ausdrucken. Für uns ist es wichtig, schnelle Werkzeuge zu verwenden, z. B. das automatische Druckkalibrierungssystem, das es ermöglicht, sofort einsatzbereit zu sein und selbst große Teile präzise auszuführen.“

 

How Anycubic Kobra Max contributes the T°Red's Olympic Cycling Falcon project

Der Einsatz des Kobra Max 3D-Druckers im Falcon-Projekt hat gezeigt, dass 3D-Drucker die Fahrradindustrie durch verschiedene Arten von Komponenten, Zahnrädern und Sätteln verändern werden. Mit Hilfe von 3D-Druckern können Benutzer ihre Kreativität und ihr Design entfesseln und so Innovationen im Radsportbereich fördern. Darüber hinaus können 3D-Drucker den Nutzern helfen, nachhaltige Projekte zu verwirklichen und exklusive Produkte während des Produktionsprozesses individuell zu gestalten.

Mehr über Anycubic finden Sie hier, und mehr über T°Red finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.