Home Anwendungen Grohe: Wasserhahn aus dem 3D-Drucker

Grohe: Wasserhahn aus dem 3D-Drucker

Bei der Fachmesse IHS präsentiert Grohe, ein deutscher Hersteller von Sanitärarmaturen, einen Wasserhahn aus dem 3D-Metalldrucker.

Grohe stellte mit Atrio Icon 3D und Allure Brilliant Icon 3D gleich zwei Armaturen vor, die mit 3D-Drucker produziert wurden. Laut eigener Angabe ist Grohe damit einer der ersten Hersteller, der Wasserhähne additiv fertigt. Hierfür wurde am Standort in Hemer exklusiv für 3D-Metalldrucker eine einzigartige Granulat-Formel entwickelt.

Luxus Armaturen um 12.000 Euro

Grohe streicht in einer Pressemeldung hervor, dass das Unternehmen mit den neuen Modellen mit dem alten Prinzip bricht, bei dem die Form der Funktion folgt, und kombiniert stattdessen Spitzentechnologie mit spektakulärem Design.

Der Geschäftsführer des Unternehmens, Michael Rauterkus, beschreibt das Design mit folgenden Worten: „Was Sie hier sehen, ist die Zukunft des Designs. Für die Verbraucher verkörpern diese Armaturen die Zukunft ihrer eigenen Kreativität und ihrer ultimativen Personalisierungsmöglichkeiten. Wir sind fest davon überzeugt, dass der 3D-Metalldruck das Wassererlebnis zu Hause revolutionieren wird. Dieses innovative Herstellungsverfahren steht für die absolut gelungene Kombination von Individualisierung und industrieller Produktion.“

Eine Armatur soll 12.000 Euro kosten.

Die komplette Keynot über Produktneuheiten von Grohe kann man sich hier ansehen:

GROHE Keynote Speech @ISH 2019

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.