Home Anwendungen Uppkoppla: Ikea entwickelt Produktreihe für Gamer

Uppkoppla: Ikea entwickelt Produktreihe für Gamer

Schon letztes Jahr hat Ikea einen Stuhl präsentiert, der für Gamer optimiert ist. Hierzu kommt eine Sitzfläche zum Einsatz, die mit einem 3D-Druck individualisiert wird. Nun hat Ikea eine komlette Reihe für Gamer angekündigt.

Neben optimierten Stühlen, will das schwedische Möbelhaus auch Stehstützen, Tische und weiteres Zubehör bauen. Diese werden auf den Gamer angepasst. Zum Einsatz kommt hierbei ein Körperscanner sowie auch 3D-Druck-Technologien.

Ikea macht das nicht alleine, sondern wird von dem Prothesen-Hersteller UNYQ sowie der E-Sports-Organisation Area Academy unterstützt. UNYQ stellt 3D-gedruckte Prothesen her. Der ehemalige Chefdesigner von Ikea, der auch für den Gamer-Stuhl verantwortlich war, ist mittlerweile bei UNYQ aktiv.

Die Unternehmen arbeiten schon seit 2018 an dem Projekt. Der Start der Produkte aus der Reihe Uppkoppla soll im Jahr 2020 starten.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
QuelleIkea