Home Anwendungen Urwahn präsentiert Fahrrad mit 3D-gedruckten Stahlrahmen

Urwahn präsentiert Fahrrad mit 3D-gedruckten Stahlrahmen

Das deutsche Unternehmen Urwahn Engineering wurde 2013 gegründet und hat sich auf die Entwicklung von Fahrräder spezialisiert. Nach 5 Jahre Entwicklungszeit hat die Firma das Fahrrad Stadtfuchs vorgestellt, welches einen 3D-gedruckten Stahlrahmen hat.

Urwahn hat einen innovativen Stahlrahmen entwickelt. Dieser ist von der klassischen Trapezbauweise losgelöst und hat ein Design mit einem nach hinten umgelenkten Sattelrohr, welches mehr Fahrkomfort im urbanen Alltag bietet. Ein vollständig integriertes LED-Lichtsystem und GPS-Trackingsystem bietet zudem alle sicherheitsrelevanten Funktionen.

In Anwendung der 3D-Druck-Technologie konnte der neuartige Stahlrahmen zudem deutlich abgespeckt werden. Dadurch ist das Fahrrad mit dem Namen Stadtfuchs in der Gewichtsklasse herkömmlicher Aluminiumräder. Die organische Formsprache des Stahlrahmens ohne ersichtliche Fügestellen erinnert hingegen eher an heutige Carbonrahmen, die ebenfalls auf die Anwendung der 3D-Druck-Technologie zurückzuführen sind.

Die hohen Ansprüche an ein ästhetisches Design bei gleichzeitiger Maximierung der Funktionalität und Qualität bewegte Urwahn dazu, die Produktion nahezu ganzheitlich in Deutschland anzusiedeln. Das bietet dem Unternehmen mehr Flexibilität durch kurze Kommunikations- und Transportwege.

Aktuell fokussiert sich Urwahn auf den Vertrieb des Stadtfuchs. Seit Anfang dieses Jahres wird das Fahrrad in den urbanen Ballungszentren sowohl direkt als auch indirekt über ein ausgewähltes Händlernetzwerk verkauft.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.