Home Praxis & Maker 3D-Drucker mit Mikroskop ergänzen

3D-Drucker mit Mikroskop ergänzen

3D-Drucker sind relativ günstig und bieten dennoch eine hohe Genauigkeiten. In Kombination mit einem Mikroskop ergeben sich so spannende Möglichkeiten, die wir in diesem Artikel vorstellen möchten.

Uri Shaked hatte die gute Idee, einen 3D-Drucker mit einem günstigen USB Mikroskop auszustatten. Dafür hat er einen Adapter gedruckt, um das Mikroskop sicher am 3D-Drucker befestigen zu können. Nachdem der Creality Ender 3 von Uri Shaked schon mit Octoprint verbunden war, konnte die Steuerung bei ihm einfach über das Webinterface erfolgen. Alternativ kann man auch eine USB-Verbindung zwischen Drucker und Desktop zur Steuerung verwenden.

Der Vorteil der Steuerung ist, dass man auch bewegliche Objekte relativ einfach und genau verfolgen kann, egal ob es eine Ameise oder ein noch kleineres Lebewesen ist. Daneben sind natürlich viele weitere Anwendungen denkbar, etwa die automatisierte Kontrolle von Bauteilen.

Für interessierte Maker bieten sich aber sogar noch mehr Möglichkeiten, so wäre es etwa denkbar Steuerung für den Focus oder Belichtungsmöglichkeiten zu ergänzen um das Mikrsokop weiter aufzuwerten. Im nachfolgenden Video sieht man, wie sich ein kleines Insekt auf einem Blatt Basilikum bewegt und wie es dank der Bewegungsmöglichkeiten des 3D-Druckers sehr zielsicher beobachtet werden kann.

Basil leaf with acarus

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schick uns eine Nachricht.