Home Praxis & Maker Stratasys Patent für beheizte Baukammer im 3D-Druck läuft diese Woche aus

Stratasys Patent für beheizte Baukammer im 3D-Druck läuft diese Woche aus

Der 3D-Druck-Boom im Privatbereich war u.a. deswegen möglich, weil wichtige Patente für den 3D-Druck ausgelaufen sind. Diese Woche kommt ein weiteres wichtiges Patent hinzu. Der 3D-Druckerhersteller Stratasys hat die Patentrechte für eine relativ einfache Technologie, welche beheizte Baukammern ermöglicht. Das Patent läuft nun aus.

Aufgrund von relevanten Patenten hat Stratasys seit Juni 2000 das ausschließliche Recht, in seinen FDM-3D-Druckern ein eigenes Design für beheizte Baukammern zu verwenden. Es werden bei dieser Technologie die elektronischen Bewegungssteuerungskomponenten vom Rest der Baukammer isoliert. Dieses Patent hat es schwierig gemacht, dass andere Anbieter in den industriellen Hochtemperatur-FDM-Markt vordringen. Unternehmen wie AON3D, INTAMSYS, Roboze und 3DGence haben jedoch Umgehungen des Problems gefunden.

Von den drei Patenten sind US7297304B2 und US20040104515A1 bereits im November 2020 abgelaufen. Das dritte und letzte Patent, US6722872B1, läuft am 27. Februar 2021 aus. Dies könnte zu einem neuen Schwung bei FDM-3D-Drucker führen und die Verarbeitung von mehreren Materialien zu einem billigeren Preis ermöglichen.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelCEL-UK veröffentlicht AutoMaker-Software unter einer Open-Source-Lizenz
Nächsten ArtikelMantle: Neues Metall-3D-Druck-Startup mit 13 Millionen US-Dollar Finanzierung gestartet
David ist Redakteur bei 3Druck.com.