Home 3D-Drucker 3D Systems stellt All-in-One-Drucker ProJet 3510 DPPro vor

3D Systems stellt All-in-One-Drucker ProJet 3510 DPPro vor

3D Systems stellt mit dem ProJet 3510 DPPro ein All-in-One-Gerät für den Bereich Zahntechnik vor. Das neue 3D-Druck System wird erstmals auf dem LMT LAB Day der Dentalindustrie Ende Februar in Chicago vorgestellt.

Der 3D-Drucker soll es Dentallaboren ermöglichen präzise Wachsmodelle, Bohrschablonen für Implantatsetzung, kieferorthopädische Modelle sowie Formen für Kronen und Brücken schneller herzustellen. So können anhand der Patientendaten innerhalb von Stunden präzise und exakt abgestimmte Modelle für die Zahntechnik gedruckt werden.

Der ProJet 3510 DPPro soll trotz der im Vergleich zu anderen Geräten geringeren Größe, einen größeren Bauraum aufweisen.

Vice President für Produktmanagement bei 3D Systems, Buddy Byrum:

“Our primary purpose is to democratize access to more affordable and powerful tools for the benefit of our customers. With its high resolution, high capacity and expanded material compatibility, the DPPro can support the widest range of medical applications, at a very low cost of ownership. LMT LAB DAY is the perfect venue to demonstrate this new, multipurpose machine to those who will benefit most from it.”

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Quelle3D Systems
Vorherigen ArtikelEOS verlässt EuroMold und stellt zukünftig auf formnext powered by TCT aus
Nächsten ArtikelPatent: Amazon will Bestellungen im Lieferwagen 3D drucken
Doris lebt als begeisterter Maker seit vielen Jahren nach dem DIY Prinzip. Über diese Bewegung hat sie die Anfänge des Consumer 3D Printing live und aktiv miterlebt und schließlich auch Ihre Begeisterung für industrielle AM-Technologien kennengelernt. Doris lebte längere Zeit in Bristol (UK) und ist nun hauptberufliche Chefredakteurin von 3Printr.com.