Home 3D Drucker selbst bauen Sedgwick Open Source 3D DLP Printer – Update: Kickstarter Kampagne gestartet

Sedgwick Open Source 3D DLP Printer – Update: Kickstarter Kampagne gestartet

Sedgwick Open Source 3D DLP Printer von Ron Light, ist ein weiterer DLP 3D-Drucker der sich via Crowd-Funding per Kickstarter finanzieren möchte.

25.06.2012

Bei Stereolithografie 3D-Drucker wird ein flüssiges, lichtempfindliches Harzbad (Resin) mittels Belichtung, Schicht für Schicht, ausgehärtet. Wie manche anderen Eigenbau Geräte, arbeitet auch diese Version mit einem normalen DLP Beamer, welcher jedoch nicht im Standard Kit enthalten ist.

Mit einem Bauraum von 7,7 x 10,2 x 12,5 cm, ist der Stereolithografie Drucker zwar nicht besonders üppig ausgelegt, dafür ist er mit 5mm pro Minute (etwa 30cm /Stunde) relativ schnell. Die Geschwindigkeit wird dadurch erzeugt, dass der Drucker gleich eine komplette Layer Schicht auf einmal belichtet. Da über die Auflösung noch nichts bekannt ist, könnte die Geschwindigkeit jedoch auf Kosten der Qualität gehen. Der Resin-Behälter fasst 2 Liter welche im Lieferumfang bereits inkludiert sind.

Der Drucker wird bei erfolgreicher Finanzierung bereits ab $ 495 (in der USA) und $ 570 (international) verfügbar sein, jedoch ohne DLP-Beamer.

Sedgwick Open Source 3D DLP Printer ist zwar nicht der erste Open Source/ Eigenbau 3D-DLP-Drucker dieser Art, dafür einer der günstigsten mit einem simplen System. Andere Stereolithografie Projekte sind der Miicraft 3D Drucker, Junior Veloso 3D Printer und der B9 Creator. Stereolithografie könnten künftig auch für den Privatgebrauch immer interessanter werden.

Update: 6.07.2012

Mittlerweile wurden auch schon einige Videos nachgereicht die den 3D-Druck eines Tardis* zeigt.

3D DLP Printer Printing Tardis

*wir wussten vor dem Nachschlagen auch nicht was ein “Tardis” ist

 

Update: 24.06.2014 – Ron Light startet Kickstarter Kampagne für Sedgwick 3D DLP Printer

Via Kikstarter kann nun der Sedgwick 3D Drucker bezogen werden. Das Gerät soll eine Auflösung von 100 Micron erreichen und steht in drei verschiedenen Bauraumgrößen zur Verfügung.

Der Sedgwick DLP 3D Printer kann nun als Eigenbauset mit 1 Liter Resin ab $524 (ohne Projektor) ab $904 (mit Projektor) oder fertig zusammengebaut ab $1009 (ohne Projektor) und $1379 (mit Projektor bestellt werden). Die angestrebten $35.000 wurden bereits beinahe zur Hälfte finanziert obwohl die Kampagne noch 34 Tage läuft. Die Geräte sollen bereits im September 2014 geliefert werden.

(c) Picture & Link: Sedgwick via Kickstarter

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.