Home 3D-Drucker X line 2000R – Concept Laser stellt dual Laser Anlage mit je...

X line 2000R – Concept Laser stellt dual Laser Anlage mit je 1000W vor

Concept Laser veröffentlicht still und heimlich neue Informationen ihres neuen Flaggschiffs. Die X line 2000R vereint den 1000W Laser der X line 1000R und den Dual Laser der M2 cusing Anlage.

Der starke und somit schnelle 1000W Laser, der die X line 1000R und auch die 2000R antreibt, wurde gemeinsam von Concept Laser und dem Fraunhofer Institut für Laser Technologie ILT entwickelt. Diese Entwicklung ermöglichte der X line 1000R Objekte in einen Bauraum von 630x400x500mm zu produzieren. Mit zwei Lasern ist es mit der X line 2000R sogar mögliche einen noch größeren Bauraum zu bearbeiten. So können mit der 2000R Objekte bis 800x400x500mm erstellt werden. Das entspricht einer Erweiterung um rund 27% auf 160 Liter Volumen – Wow!

Ich freue mich schon auf die ersten Case Studies in dieser Größenordnung!

Auch im Inneren wurde nicht an Innovation der Anlage gesparrt. Die Siebstation wurde ausgetauscht und greift auf ein neues leises Vibrationssieb zurück, der Überkornbehälter wurde direkt in die Siebstation integriert und ist damit in der Verkleidung der Anlage untergebracht. Die Dosiereinheit wurde auch überarbeitet und ermöglicht eine komplette Dosierkammerbefüllung innerhalb eines Zyklus. Damit ist das Auftreten der X line 2000R kleiner und aufgeräumter als beim Vorgänger.

Weitere Vorteile der neuen X line 2000R:

  • Sie bietet einen geschlossenen und automatisierten Pulverkreislauf unter Inertgas-Atmosphäre, was unter Sicherheitsaspekten für Bediener wichtig ist und eine optimale Pulverqualität ermöglicht
  • Optional sind zwei Baumodule verfügbar. Dies sorgt für maximale Produktivität der Anlage. So kann, während der eine Baujob gebaut wird, parallel mit dem Rüsten des nächsten Baujobs bzw. mit dem Abrüsten des letzten Baujobs begonnen werden.
  • Die X line 2000R ist standardmäßig mit einem wasserflutbarem Filterausgestattet, um einen sicheren Umgang beim Filterwechsel zu gewährleisten.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelAutodesk kooperiert mit Microsoft für Windows 10 und HoloLens
Nächsten ArtikelChinesisches Unternehmen sucht nach Investoren für Knochen-Bioprinter
Von Ende 2013 bis März 2017 arbeitete Jakob als Chefredakteur bei 3Druck.com. Gemeinsam wuchs das Team, die Reichweite von 3Druck.com und baute die Position als meistgelesenes deutschsprachiges Magazin zum Thema 3D Druck und Additive Fertigung weiter aus.