Home Events Expertenrunde klärt in Wien über das Phänomen 3D Druck auf – Hype...

Expertenrunde klärt in Wien über das Phänomen 3D Druck auf – Hype oder Revolution?

Bücherei WienAm Montag den 19. Oktober 2015 findet ab 19:00 Uhr eine sehr vielversprechende Podiumsdiskussion zum Thema Generat
ive Fertigungsverfahren oder umgangssprachlich 3D Druck, statt.

Vor Ort ist eine Mischung von Experten, die verschiedene Ansichtsweisen auf das Thema verspricht. Es finden sich Spezialisten aus den Bereichen Technologie, Vertrieb, Anwendung, Dienstleistung und der Innovationsforscher Matthias Fink in der Hauptbibliothek Wien am Urban-Loritz-Platz ein.

Mit dabei sind:

photo-stampflJürgen Stampfl, Studium der Technische Physik an der TU Graz, Forschungsaufenthalt an der Universität Nantes und Mitarbeiter am Erich Schmid Institut für Materialphysik in Leoben. Abschluss des Doktorats-studiums für Werkstoffwissenschaften , dann Wechsel an das Rapid Prototyping Lab der Universität Stanford. 2000 Rückkehr nach Österreich, Wissenschaftler am Forschungszentrum Seibersdorf und seit 2001 an der Technischen Universität Wien. Seit 2005 außerordentlicher Professor für Werkstoffwissenschaft, seit 2012 Leiter des Christian Doppler Labors für „Photopolymere in der restaurativen und digitalen Zahnheilkunde“. Jürgen Stampfl ist Mitgründer von zwei Spin-Offs, die 3D-Drucker für Keramiken und Polymere entwickeln und anbieten. Seine Expertise liegt auf dem Gebiet generativer Fertigungsverfahren (3D-Druck) und der Werkstoffprüfung.

Ma_FiMatthias Fink ist Vorstand des IFI Institut für Innovationsmanagement an der Johannes Kepler Universität Linz und Professor für Entrepreneurship and Innovation am Institute for International Management Practice an der ARU Cambridge. Fokus seiner interdisziplinären Forschung sind die sozialen Bedingungen und Auswirkungen neuer Technologien. Laut Financial Times Ranking 2015 machen seine wissenschaftlichen Publikationen Matthias Fink zu einem der 50 erfolgreichsten Betriebswirte unter 40 Jahren.

1d4e3beBernhard Mayrhofer ist gemeinsam mit Andreas Schwirtz Gründer der Firma
VirtuMake, die sich auf den Hande
l und die Dienstleistung im Bereich 3D Scan, 3D Datenbearbeitung und 3D Druck spezialisiert hat. 2012 gegründet, konnte sich VirtuMake schon frühzeitig durch Open-Hardware 3D Scanner und Personenscanner einen Namen in der internationalen 3D Szene machen. Seit 2014 betreiben wir den ersten 3D Copyshop, der den gesamten 3D Prozess: 3D Scan – 3D Datenbearbeitung – 3D Druck für Endkunden zugänglich macht. Das Know-How aus einer Vielzahl an Einzelprojekten kommt ihren Kunden bei jedem Auftrag zu Gute. Kunden, die den 3D Prozess in Ihren Unternehmen implementieren wollen, kann VirtuMake mit allen erforderlichen Geräten wie: 3D Scanner, 3D Drucker, 3D Software und dem erforderlichen Prozess Know-How beliefern.

szilard-molnar-foto.1024x1024Szilard Molnar gründete nach seiner Tätigkeit als Bauleiter im Bereich Turbinenbau für Wasserkraftwerke die Firma Prirevo = Print Revolution. Die Firma entwickelte sich schnell von einem Onlineshop für Kleingeräte zu einem anerkannten Ansprechpartner professioneller 3D-Druck Lösungen. Zusammen mit HAGE Sondermaschinenbau brachte er 2014 den HAGE 3Dp-A2 auf den Markt. Nach zwei Übersiedlungen in größere Räumlichkeiten hat Prirevo nun auch den Österreich Vertrieb des einzigen Vollfarb- 3D Papierdrucker der Mcor Technologies über. Prirevo optimiert weiters auch Prozesse bei diversen Industriefirmen. Zu seinen Kunden zählen bekannte Namen aus der Automotive und Luftfahrtbranche.

Jo_GaUnd Johannes Gartner forscht am Institut für Innovationsmanagement an der Johannes Kepler Universität Linz im Bereich disruptiver Technologien mit Schwerpunk auf generative Fertigungsverfahren und ist Herausgeber von 3Druck.com, dem größten deutschsprachigen online Magazin zu 3D Drucktechnologien.

Podiumsdiskussion:
Montag, 19. Oktober 2015, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Hauptbücherei am Gürtel, 1070 Urban-Loritz-Platz 2a

 

20. Oktober 2015 – Update: Event war ein voller Erfolg!

Gestern fand die Podiumsdiskussion der Büchereien Wien in der Hauptbücherei statt. Nach eine kleinen Einführung in die Additive Fertigung geleitete der Moderator Johannes Gartner die Diskussion durch den Abend. Die Experten ließen keine Frage der Interessenten unbeantwortet.

IMG_0065
Bei diesem Andrang war es schwer alle Experten auf das Gruppenfoto zu bringen!

Die Themen drehten sich nicht nur um die technischen Herausforderungen sondern auch um die Akzeptanz der Bevölkerung und wie diese mit dem Hype umgehen. Selbst für alte 3D Druck Experten eröffnete die Diskussion einige neue Sichtweisen und Denkansätze.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.