Home Gastbeiträge In³ – ONE DLP 3D-Drucker aus Deutschland auf Kickstarter

In³ – ONE DLP 3D-Drucker aus Deutschland auf Kickstarter

Wir von INPRO FIRST präsentieren unseren Open Source DLP 3D Drucker IN³ – ONE derzeit auf Kickstarter. Der IN³ – ONE wird als fertiges Gerät ausgeliefert und ist sofort einsatzbereit.

Das Druckverfahren:

Wir nutzen das Stereolithografie Digital Light Processing (DLP) verfahren. Bei diesem werden flüssige UV-empfindliche Kunststoffe, die sogenannten Photopolymere , in ein transparentes Becken gefüllt. Die Bauplattform wird eingetaucht. Der Kunststoff wird dann von unten beleuchtet und erhärtet dabei. Als Lichtquelle wird ein handelsüblicher Projektor genutzt. Ein mechanischer Arm zieht die Bauplattform Schicht für Schicht nach oben und erzeugt so ein Objekt.

Besonderheiten des IN³ – ONEs

Flexvat (das Becken):

FlexvatDas Becken bietet folgende Vorteile: Die PTFE-Folie wird nicht so schnell trüb wir ein Silicon-Becken. Durch die Konstruktion ist nur noch der Austausch der Folie erforderlich.

 

Justierung des Projektors:

IMG_5852 - KleinUm die Gewünschte Auflösung einzustellen haben wir den Projektor auf eine Lineare Achse gestzt.

Die erleichter wesentich die Justierung des Projektors.

 

 

 

Steuerung:

Ein eingebauter TabletPC steuert den Druckprozess und ist für den Datenaustaus per WLAN gedacht.

Auffüllen von Harz:

IMG_5908 - Klein

Ein weiteres Highlight ist das automatische Auffüllen des Harzes.

Diese Vorrichtung erlaubt es unterschiedliche Flaschenformen aufzunehmen und das Harz zum Becken zu transportieren.

 

 

 

 

Technische Spezifikationen:

Technologie: DLP-SLA
XY Auflösung: 50-100µm
Projektor: HD 1920×1080
Layer Auflösung: Max 50µm
Max. Druckvolumen: 192mm x 108 mm x 250 mm
Geschwindichkeit: ca. 20mm/Stunde (100 µm und 10 sec / Layer)
Gesamtgröße ca. 260mm x490mm x 1010 mm ohne Türgriff, TabletPC oder Auffüllvorrichtung
Material UV-Harz
Preis 1899,00€

Hier gehts zur Kickstarter Seite von IN³ – ONE!

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelDas neue Stratasys ist da!
Nächsten ArtikelRICOH steigt in den 3D-Druck Markt ein – Update: SLS Drucker vorgestellt