Home Industrie 3D-Druck-Fabrik für Beton nimmt in Eindhoven Betrieb auf

3D-Druck-Fabrik für Beton nimmt in Eindhoven Betrieb auf

Ein Eindhoven (Niederlande) nimmt die erste 3D-Druck-Fabrik für Beton ihren Betrieb auf. In der Fabrik sollen großformatige Betonelemente günstiger als mit konventionellen Herstellungsverfahren hergestellt werden. Mögliche Einsatzgebiete sind unter anderem im Bau von Brücken oder Betonelementen zum Wohnungsbau.

Die beiden Unternehmen Weber Beamix und BAM Infra haben zusammen in den Niederlanden die erste 3D-Druck-Fabrik für Beton eröffnet. In de Fabrik sollen Elemente ,für die Baubranche, aus Beton hergestellt werden. 3D-Druck von Beton soll insofern lohnenswert sein weil sich damit komplexe und sehr große Objekte aus Beton einfach herstellen lassen. Daneben kann natürlich jedes gedruckte Objekt noch angepasst werden und die Baukosten wegen der Anpassungen steigen nicht weiter an (das ist auch einer der größten von additiver Fertigung allgemein).

Aufgrund steigender Preise wird der Hauskauf für die Generation Y (geboren zwischen 1980 und 2000) wird es für diese Generation immer schwieriger sich Häuser oder auch Wohnungen zu leisten. Durch günstigeren 3D-gedruckte Bauelemente könnten die Kosten für Wohnflächen allerdings wieder sinken. Ein potentielles Projekt dafür ist das Projekt Milestone, bei dem fünf 3D-gedruckte Wohnhäuser aufgebaut werden sollen.

Bei der 3D-Druck-Fabrik für Beton sind neben den beiden Unternehmen auch noch Partner mit an Board, die durch ihre Produkte oder Forschung unterstützen sollen: So ist etwa der Metalldraht Hersteller Bekaert und die Technische Universität Eindhoven beteiligt.

Schon in naher Zukunft soll in Zusammenarbeit mit der Provinz Noord-Holland vier Brücken aus dem 3D-Drucker entstehen. Durch den Verzicht auf die Schalung ist der Prozess nicht nur günstiger sonder auch besser für die Umwelt: Es wird weniger Beton benötigt und insgesamt wird dadurch auch weniger CO2 ausgestoßen.

BAM 3D Printerfaciliteit

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schick uns eine Nachricht.