Home Industrie Studie sagt hohes Wachstum für die Technologien Bound Metal und Metal Binder...

Studie sagt hohes Wachstum für die Technologien Bound Metal und Metal Binder Jetting vorher

Das Marktanalyse-Unternehmen SmarTech Analysis, welches sich auf die additive Fertigung spezialisert hat, hat seine neueste Analyse „Bound Metal & Metal Binder Jetting AM 2022“ veröffentlicht. Der Bericht zeigt, dass sich Bound Metal und Metal Binder Jetting sich schnell entwickelt und etablierte Metall-Verfahren übertrifft.

Die Studie untersucht die wichtigsten Unternehmen in diesem Bereich und ihre Ambitionen bei der Entwicklung dieser Verfahren, die sich direkt an die traditionelle Gießereiindustrie richten und nicht an den relativ weniger ausgereiften (und viel kleineren) Metallspritzgussmarkt. Zu den vorgestellten Unternehmen gehören unter anderem: Desktop Metal, Markforged, GE Additive, ExOne, HP Inc, Xerion, Smith Metal Products, IndoMIM, Digital Metal, Hoganas, GKN Powder Metallurgy, Triditive, Ipsen USA, Elnik Systems, Abbot, SECO Warwick, FreeFORM Technologies, Riven, Hexagon und MSC.

Der Bericht ist laut dem Unternehmen die erste umfassende Marktstudie, die sich speziell mit iesen additiven Fertigungsverfahren befasst. Diese beiden völlig unterschiedlichen, aber inhärent miteinander verbundenen Prozesse (aufgrund des Erfordernisses der abschließenden Sinterung eines grünen, gebundenen Metallteils unter Verwendung von Metallpulver) stellen eine aufregende potenzielle Zukunft für die additive Metallfertigung dar.

Die Analysten gehen davon aus, dass bis 2030 Teile im Wert von 54 Milliarden US-Dollar mit den Technologien produziert werden. Der komplette Bericht kann ab 4495 US-Dollar direkt bei Smartech gekauft werden.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.