Home Industrie ExOne und Global Tungsten & Powders starten strategische Partnerschaft

ExOne und Global Tungsten & Powders starten strategische Partnerschaft

Der 3D-DruckerHersteller ExOne und das Unternehmen Global Tungsten & Powders Corp (GTP) haben eine strategische Partnerschaft begonnen. Ziel ist es neue Wolframlegierungen im Metall-Binder-Jetting zu verwenden.

Wolfram zeichnet sich dadurch aus, dass es den höchsten Schmelzpunkt aller erforschten Materialien hat. Wolfram kommt natürlich vor allem in Kombination mit anderen Materialien vor. Heute wird Wolfram vor allem mit Metallen kombiniert (in einer Legierung), dadurch werden auch diese Belastbarer gegen Hitze oder mechanische Beanspruchungen.

Manche der 3D-Drucker von ExOne sind schon jetzt kompatibel mit Pulvern von Wolframlegierungen aus Stahl und Wolfram. Mit Hilfe der Partnerschaft hoffen die beiden Unternehmen, in Zukunft auch Hartmetalle und eine Kupfer-Wolfram-Legierung mit dem 3D-Drucker verarbeiten zu können.

Hartmetalle werden gerne in der Werkzeugproduktion eingesetzt, sie sind deutlich robuster wie etwa HSS-Stahl, herkömmlicher Stahl oder Edelstahl. Auch andere Eigenschaften machen Hartmetalle für die Werkzeugproduktion und andere Einsätze unter hohen Belastungen interessant.

Kupfer-Wolfram-Legierungen zeichnen sich im Gegensatz dazu durch eine hohe Hitzeresistenz, geringen Abrieb und hohe thermische und elektrische Leitfähigkeit aus. Anwendungen für solche Materialien liegen daher vor allem im Bereich Vakuum-, Öl- und Gas-Systemen.

Von er Zusammenarbeit können beide Unternehmen profitieren. Wenn es wirklich gelingt diese Metallpulver mit 3D-Druckern zu verarbeiten wäre das ein großer Schritt. Der Einsatz in zahlreichen Bereichen der Industrie wäre dann denkbar. Davon könnte der 3D-Drucker Hersteller ExOne profitieren aber auch das Unternehmen, dass das Druckmaterial bereitstellt, nämlich GTP.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.