Home Industrie Groupe Gorgé erzielt im 1. Quartal 2021 wieder ein Umsatzplus von 9...

Groupe Gorgé erzielt im 1. Quartal 2021 wieder ein Umsatzplus von 9 %

Groupe Gorgé, das französische Ingenieurbüro und Mutterunternehmen des 3D-Drucker-Herstellers und -Dienstleisters Prodways Group, meldet im Rahmen seiner Finanzzahlen für das erste Quartal 2021 eine Rückkehr zum Wachstum. Durch die COVID-Krise sank der Umsatz des Unternehmens.

Die Firma erwirtschaftete im ersten Quartal 2021 einen konsolidierten Umsatz von 63,6 Mio. €, was einem Anstieg von 9 % gegenüber den 58,5 Mio. € aus dem ersten Quartal 2020 entspricht. Während das Wachstum von Groupe Gorgé im ersten Quartal vor allem durch den Verkauf großer Drohnensysteme an die niederländische und belgische Marine getrieben wurde, stieg auch der Umsatz mit 3D-Druckern zwischen Q1 2020 und Q1 2021 um 7 %.

Nach einem COVID-geprägten Jahr 2020, in dem der Gesamtumsatz des Unternehmens um 14 % sank, stellt das Ergebnis die erste Steigerung in einem Quartal seit Q4 2019 dar.

Der Bereich 3D-Druck verzeichnete einen Anstieg des Umsatzes von 15,5 Mio. € auf 16,6 Mio. €. Das Wachstum des Unternehmens wurde insbesondere durch einen Anstieg des Umsatzes im Bereich Systeme um 6 % zwischen Q1 2020 und Q1 2021 sowie im Bereich Materialien und Dienstleistungen angetrieben, die beide einen Rekordumsatz in diesem Quartal erzielten.

In ähnlicher Weise verzeichnete das Segment Produkte des Unternehmens, das sein On-Demand- und medizinisches 3D-Druck-Portfolio umfasst, einen Umsatzanstieg von fast 10 % im ersten Quartal 2021. Diese Verbesserung wurde größtenteils durch die Wiederaufnahme der klinischen Dienstleistungen in Europa nach der Schließung angetrieben.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.