HP kündigt Expansion und Deal mit Shining 3D ePrint an

348

HP hat einen großen Deal mit dem chinesischen Hersteller Shining 3D ePrint angekündigt und gleichzeitig Pläne zur Expansion in der Asia-Pazifik Region. 

In den Deal eingeschlossen sind über 50 HP Multi Jet Fusion 3D-Drucker für die Asia-Pazifik Region, die an Shining 3D ePrint geliefert werden. Shining 3D besitzt weltweit über 10,000 Kunden und ist daher ein lukrativer Kunde für HP. Außerdem hat auch Infinite 3D Printing Interesse an HP 3D-Druckern gezeigt, möglicherweise werden also in Kürze noch mehr HP Multi Jet Fusion 3D-Drucker ausgeliefert.

Gleichzeitig soll die Möglichkeit proprietäre Materialien ausgebaut und genutzt werden. Dafür hat HP sich an Sinopec Yanshan Petrochemical Company gewandt und damit einen neuen starken Partner gefunden. Bisher sind unter anderem Arkema, BASF, Evonik, Henkel, and Lehmann & Voss Partner zur Produktion von Materialien. Dadurch sollen in Zukunft die Materialkosten reduziert werden und gleichzeitig neue verbessere Materialien erschaffen werden.

Um die Verbreitung von 3D-Druck im Asiatischen Raum weiter zu steigern, sollen mehrere Unternehmen 3D-Drucker in Produktions-Szenarien ausstellen, um so zu zeigen was die Technologie kann und wofür sie eingesetzt werden kann.

Derzeit kann man das 3D-Druck System von HP auf der Die & Mould China 2017, in Shanghai-China betrachten und nur weniger später (21-23 Juni) auf der Design Engineering & Manufacturing Solutions Expo in Tokyo-Japan.