Home Industrie HP Inc. gibt Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2020 bekannt

HP Inc. gibt Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2020 bekannt

Das IT-Unternehmen HP, welches in den letzten Jahren auch verstärkt auf den industriellen 3D-Druck setzt, hat seine Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2020 (Abschlussdatum 30.04.2020) vorgestellt.

In den drei Monaten erzielte HP einen Nettoumsatz von 12,5 Milliarden US-Dollar. Diese ist um 11,2 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum im letzten Jahr (14 Milliarden US-Dollar). Enrique Lores, President und CEO von HP, führt den Umsatzrückgang auf die Pandemie zurück.

Der Umsatz von HP wird in zwei Hauptteile ausgewiesen: Personal Systems und Printing. Personal Systems umfasst Umsatzerlöse aus den Segmenten Notebooks, Desktops und Workstations. Der Umsatz im Druckbereich stammt aus den Segmenten Verbrauchsmaterial, Consumer Hardware und Commercial Hardware, darunter Office Printing Solutions, Graphics Solutions und 3D Printing.

Bei Personal Systems wurde der Umsatz mit 8,3 Milliarden US-Dollar ausgegeben. Im letzten Jahr waren es 8,9 Milliarden. Der Rückgang beträgt hier somit 6,82%. In dem Segment Printing gab es einen größeren Rückgang. Während es im Q2 2019 noch 5,1 Milliarden US-Dollar waren es 2020 nur noch 4,2 Milliarden US-Dollar. HP ging aber nicht speziell auf den Umsatz von der 3D-Druck-Sparte ein.

Weitere Details zu den Zahlen findet man direkt bei HP.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.