Home Industrie Listemann kauft neue Produktionslinie von Xerion AM

Listemann kauft neue Produktionslinie von Xerion AM

Der deutsche 3D-Druck-Spezialist Xerion AM hat eine Zusammenarbeit mit Listemann Technology, ein in Liechtenstein ansässiger Anbieter von Industriedienstleistungen im Bereich der Materialoptimierung und -verarbeitung, angekündigt. Gemeinsam wollen sie die gebundene, sinterbasierte additive Fertigung von metallischen Bauteilen weiterentwickeln. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird Listemann eine Xerion AM-Produktionslinie erwerben.

Listmann bietet seinen Kunden unter dem Label “Perfecting Materials” Technologien und Prozesse an, mit denen Kunden die Einsatzgrenzen bestehender Materialien erweitern können. Aus diesem Grund ist das Unternehmen auch immer dabei neue Technologien und Verfahren zu erarbeiten. Mit dem Kauf einer Produktionslinie für die additive Fertigung von metallischen Bauteilen hat Listmann das deutsche Unternehmen Xerion AM beauftragt.

Die von XERION neu entwickelte Anlagenreihe zum Lösemittelentbindern von additiv gefertigten Bauteilen ermöglicht einen vollautomatischen Prozess inklusive Überwachung aller relevanten Parameter. Eine Besonderheit ist, dass es keine Explosionsschutzzone außerhalb der Maschine gibt und somit keine besonderen Maßnahmen am Aufstellungsort getroffen werden müssen.

Mit dem Sinterofen der XVAC-Serie können Bauteile sowohl im Hochvakuum als auch in Schutzgasatmosphären, einschließlich 100% Wasserstoff, behandelt werden. Die Ausführung mit einem verfahrbaren Tisch dient dem ergonomischen Be- und Entladen der Anlage.

Listemann Technology AG ist damit in der Lage, kleine und mittlere Serien von additiv gefertigten Bauteilen in hoher Qualität zu verarbeiten.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen Artikel3D-gedruckte Fussgängerbrücke aus Beton in Venedig
Nächsten ArtikelSintavia entwickelt proprietäre Drucktechnologie für Kupfer
David ist Redakteur bei 3Druck.com.