Home Industrie Metall 3D-Druck: Hirtenberger Engineered Surfaces und CADS Additive schließen Partnerschaft

Metall 3D-Druck: Hirtenberger Engineered Surfaces und CADS Additive schließen Partnerschaft

Hirtenberger Engineered Surfaces (HES), ein Spezialist für die chemisch-elektrochemische Nachbearbeitung zur Entstützung und Einebnung additiv gefertigter Metallbauteile und CADS Additive, ein auf die Entwicklung von Stützgeometriealgorithmik und Schichtdatengenerierung, vereinen ihr Know-How zur Prozessoptimierung der metallischen additiven Fertigung.

Im Rahmen der Zusammenarbeit wollen beide Unternehmen die essentiellen Eckpfeiler zur Fertigungsorientierung, Stützgeometrie- und Pfadgenerierung hinsichtlich einer großindustriell effizienten Nutzung optimieren und abstimmen.

CADS Additive bietet die hauseigene Algorithmik zur Definition neuartiger Stützgeometrien und Pfadoptimierung, welche höchsten Ansprüchen an Fertigungsgenauigkeit und Taktzeit entsprechen. Die von HES entwickelte chemisch/elektro-chemische Entstützmethodik „Hirtisation“ wird als Design-Rule in die Datenvorbereitung einbezogen und soll die Genauigkeit der a-priori Schichtdatengenerierung und Fertigungsplanung deutlich erhöhen.

Gemeinsam werden CADS Additive und HES die Industrialisierung des Hirtisation Prozesses verbessern. Angedacht ist zudem auch die Entwicklung einer prozessspezifischen Datenvorbereitungssoftware, welche dem Kunden einen vollständigen Aufbereitungsprozess inkl. das Hirtisieren für etablierte AM-Maschinenfabrikate in einer gemeinsamen Softwarelösung erlaubt.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.