Home Industrie Optomec stellt tauschenbaren LENS-Druckkopf für bessere DED-Verarbeitung vor

Optomec stellt tauschenbaren LENS-Druckkopf für bessere DED-Verarbeitung vor

Optomec ist ein US-amerikanischer 3D-DruckerHersteller aus Albuquerque, der sich auf die Aerosol Jet Printing-Technologie spezialisiert hat. Nun stellt das Unternehmen einen neuen Laser Engineered Net Shaping (LENS)-Druckkopf (LDH 3.X) vor, welche das 3D-Druck-Verfahren Directed Energy Deposition (DED) optimiert.

Tom Cobbs, LENS-Produktmanager bei Optomec, erklärte, dass sich Anwender in der additiven Metallfertigung eine höhere Laserleistung und eine höhere Geschwindigkeit wünschen um die Produktivität zu steigern. Gleichzeitig soll bei der Produktion natürlich die Qualität nicht darunter leiden.

Der neue Druckkopf soll hierbei eine wichtige Rolle spielen. Das Unternehmen sieht darin einen großen Fortschritt in der Entwicklung der DED-Verarbeitung. Der LDH 3.X ist vielseitig, robust und benutzerfreundlich. Dadurch kann der Benutzer die Laserleistungsdichte am Werkstück steuern, um optimale Ergebnisse für eine Vielzahl von industriellen Anwendungen zu realisieren.

LENS-Systeme verwenden einen Hochleistungslaser (von 500 W bis 3 kW), um pulverförmige Metalle zu vollständig dichten 3D-Strukturen zu verschmelzen. Der LDH 3.X ist in die Metall-3D-Drucksysteme von Optomec, einschließlich LENS CS 600 und CS 800, integriert und wird durch ein fortschrittliches Kühlsystem verbesserte Leistung liefern.

Zu den verschiedenen Merkmalen des LDH 3.X gehören eine verbesserte Kanalführung für die Wasserkühlung des Kopfes sowie ein Schnellkupplungs- / Entkupplungs-Düsensystem zum Austauschen der Düsentypen je nach Anwendung (z. B. 4 Spitzen, Koaxialkabel, hoher Überhang usw.). Darüber hinaus kann der LDH 3.X bei hoher Leistung und langen Bauzeiten nicht überhitzen.

Dieser Laserabscheidungskopf ist für eine Vielzahl industrieller Anwendungen ausgelegt, einschließlich kleiner bis großer Aufbauten, hoher Abscheidungsraten bei hohen Leistungen, Reparaturen, Beschichtungen und Plattierungsvorgängen. Der Druckkopf verfügt über eine fokussierte Punktgröße von 0,6 mm für die Bearbeitung kleinerer Teile oder die Erstellung komplexer Merkmale sowie über eine fokussierte Punktgröße von 2 oder 3 mm für eine höhere Laserleistung bei größeren Aufbauten.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.