Home Industrie Post-Processing-Spezialist AMT schließt erfolgreich Finanzierungsrunde ab

Post-Processing-Spezialist AMT schließt erfolgreich Finanzierungsrunde ab

Der britische Post-Processing-Spezialist Additive Manufacturing Technologies (AMT) hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 2,5 Millionen Pfund abgeschlossen, womit sich die Gesamtfinanzierung des Unternehmens auf mehr als 7 Millionen Pfund beläuft.

Die Finanzierungsrunde wurde von NPIF-Mercia Equity Finance angeführt, die zum Northern Powerhouse Investment Fund (NPIF) gehört und von der Vermögensverwaltungsgesellschaft Mercia verwaltet wird. Weitere Geldgeber waren Foresight Williams Technology, der Zukunftsfonds der britischen Regierung, DSM Venturing, der Investitionszweig von Royal DSM, und andere private Investoren.

Die Ankündigung der Finanzierung folgt auf die kürzlich vereinbarte Partnerschaft von AMT mit dem multinationalen Druckunternehmen HP, um dessen Industriekunden End-to-End-Nachbearbeitungsdienste für HPs Multi Jet Fusion (MJF)-Drucktechnologien anzubieten.

AMT wurde 2017 von Crabtree gegründet und basiert auf einer an der University of Sheffield entwickelten Technologie. Seit der Markteinführung seines PostPro3D-Systems im Jahr 2018 ist AMT mehrere Kooperationen mit Firmen eingegangen, die in der gesamten 3D-Druckbranche tätig sind, um neue Anwendungen für seine Nachbearbeitungstechnologie zu entwickeln.

Die PostPro-Technologie von AMT ist ein patentierter, vollautomatischer chemischer Dampfglättungsprozess für 3D-gedruckte Teile, der Herstellern erhebliche Kosteneinsparungen ermöglicht, indem er manuelle Nachbearbeitungsschritte ersetzt. Der Prozess glättet Schichtlinien, die auf 3D-gedruckten Teilen vorhanden sind, damit sie Spritzgussteilen ähneln. Dazu werden die in einer Kammer aufgehängten Teile mit einem hochwirksamen Lösungsmittel abgestrahlt, um Porositäten und Oberflächenfehler zu entfernen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.