Home Industrie TOYOTA Motorsport GmbH und 3D Systems treiben gemeinsam Innovationen für die Automobilindustrie...

TOYOTA Motorsport GmbH und 3D Systems treiben gemeinsam Innovationen für die Automobilindustrie voran

3D Systems und TOYOTA Motorsport GmbH (TMG), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der TOYOTA Motor Corporation, gaben heute bekannt, dass sie eine Partnerschaft eingegangen sind, um die Fahrzeugtechnik zu verändern. TMG ist als weltweit führendes Unternehmen im Motorsport anerkannt und bietet Dienstleistungen für externe Kunden sowie für Mitglieder der Toyota-Familie in seiner hochleistungsfähigen Test- und Entwicklungsanlage in Köln an. 3D Systems war Vorreiter in der 3D-Druckindustrie und ist bekannt für seine beispiellosen additiven Fertigungslösungen, die die Produktionsabläufe der Hersteller beschleunigen sollen. Durch diese Partnerschaft wollen die Unternehmen erste Fertigungslösungen entwickeln – einschließlich 3D-Drucker, Materialien und Software -, um das Design und die Produktion von Automobilen zu verändern.

„Im Motorsport wissen wir, dass es darauf ankommt, an erster Stelle zu stehen, und wir bringen diese Einstellung in unser gesamtes Unternehmen ein“, sagte Andreas Schambach, Projektleiter Zukunft Produktionstechnologie der TOYOTA Motorsport GmbH. „Wir sind auf dem neuesten Stand des Motorsports und möchten mit Unternehmen zusammenarbeiten, die wegweisend sind, damit TOYOTA seinen Vorteil behalten kann. TMG hat 3D Systems für diese Partnerschaft ausgewählt, weil sie unseren Pioniergeist teilen. Dies zeigt die Tatsache, dass sie die Welt in den 3D-Druck eingeführt haben. Wir sehen das beispiellose Potenzial, das Fachwissen und Know-how von 3D Systems mit dem von TMG zu kombinieren, um Technologien zu entwickeln und neue additive Fertigungsinnovationen in der Automobilindustrie zu definieren.“

Durch diese Zusammenarbeit werden TMG und 3D Systems demonstrieren, wie ihre ersten additiven Fertigungslösungen den Erfolg im Motorsport fördern – einer der anspruchsvollsten und wettbewerbsfähigsten Branchen der Welt.

“Die Einrichtung von TMG wird ein Schaufenster für fortschrittliche digitale Fertigung von Weltklasse sein”, sagte Schambach. „Unser Expertenteam wird das von 3D Systems ergänzen, um fortschrittliche Lasersinter-Technologien und ein Portfolio von Materialien mit verbesserten Eigenschaften zu entwickeln, die den hohen Anforderungen des Motorsports gerecht werden. Wir beabsichtigen, diese neuen Technologien zu nutzen, um schneller und effizienter leichte, hochwertige Produktionsteile für unsere Motorsportprojekte herzustellen und Wettbewerbsvorteile zu erzielen.“

Im Rahmen dieser Partnerschaft ernannte TMG 3D Systems zum „Additive Manufacturing Machine Provider of Choice“. Das Unternehmen hat auch seine umfassende Erfahrung und sein Know-how in der Automobilindustrie unter Beweis gestellt, wo seine Lösungen weltweit für Schienenfahrzeuge und Straßenfahrzeuge eingesetzt werden. TMG plant die Integration der 3D Systems-Software Figure 4 Standalone, ProX 800, sPro 60, sPro 230 und Geomagic Design X in den Fertigungsworkflow.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.