Home Industrie URMA erweitert AM Portfolio mit Composite Druckern von Markforged

URMA erweitert AM Portfolio mit Composite Druckern von Markforged

Seit zwei Jahren ist Hersteller von Präzisionswerkzeugen und Maschinen Händler URMA AG auch in der additiven Fertigung aktiv. Mit dem exklusiven Verkauf von Metalldruckern von SLM Solutions (selektives Laserschmelzen, L-PBF) hat sich das Aargauer Familienunternehmen in der Schweiz und Liechtenstein schnell einen Namen als verlässlichen Partner im industriellen 3D-Druck gemacht.

Nun gab das Schweizer Unternehmen bekannt, dass zukünftig auch Markforged 3D-Drucker angeboten werden. Markforged, mit Hauptsitz in den USA, stellt seit acht Jahren leistungsstarke 3D-Drucker für unterschiedlichste Materialien wie Nylon, geschnittene Kohlefaser, verstärkende Endlosfasern und Metall her. Mit URMA hat Markforged in der Schweiz nun einen etablierten Maschinen-Händler mit bewährten Verkaufskanälen. Seit April 2021 bietet URMA Composite Drucker der Desktop- und Industrie-Serie an. Composite ist ein Verbundwerkstoff aus Kunststoff verstärkt mit Kurz- oder Endlos-Fasern aus zum Beispiel Carbon.

Im Showroom von URMA in Rupperswil werden nun ein Mark Two (Desktop-Serie) und ein X7 (Industrie-Serie) für Live-Demonstrationen zur Verfügung stehen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelCADS Additive und Additech arbeiten im Schulungsbereich zusammen
Nächsten ArtikelBEAMIT übernimmt den Metall-3D-Druck-Dienstleister 3T Additive Manufacturing
David ist Redakteur bei 3Druck.com.