Home Industrie 300 Millionen US-Dollar für 3D-Drucker-Hersteller Carbon

300 Millionen US-Dollar für 3D-Drucker-Hersteller Carbon

Das Silicon-Valley Unternehmen Carbon wurde erst 2013 gegründet, aber gehört mittlerweile zu den wichtigsten 3D-DruckerHersteller in den USA. In einer Series-E-Finanzierung strebt die Firma eine Investition in der Höhe von 300 Millionen US-Dollar an.

Carbon steckt hinter der Entwicklung des 3D-Druck-Verfahrens CLIP. Bei diesem Verfahren erfolgt die Aushärtung des flüssigen Kunstharzes mittels UV-Licht, wobei ein licht- und luftdurchlässiges Material am Boden des Materialbehälters einen durchgängigen Prozess ohne sichtbare einzelne Schichten ermöglicht, während das Objekt aus dem Becken gezogen wird. Dadurch wird ein schneller und präziser 3D-Druck ermöglicht.

2018 konnte sich der Hersteller eine Finanzierung von 200 Millionen US-Dollar sichern. Bis heute wurden insgesamt 422 Million US-Dollar in die Firma investiert. Zu den Investoren gehören u.a. Sequoia, GV, Fidelity, General Electric, Hydra Ventures und Adidas Ventures. Der Marktwert stieg dadurch auf 1,7 Milliarden US-Dollar.

Laut dem Finanzdatenanbieter PitchBook strebt Carbon nun eine weitere Finanzierung von 300 Millionen US-Dollar an. Der Wert des Unternehmens würde dadurch auf 2,5 Milliarden US-Dollar steigen.

Die Technologie von Carbon

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.