Home Industrie 3D-Druck-Reseller verzeichneten 2021 eine Umsatzsteigerung um 18 Prozent

3D-Druck-Reseller verzeichneten 2021 eine Umsatzsteigerung um 18 Prozent

3D Alliances hat eine unabhängige Studie über die Leistung von 3D-Druck-Resellern im Jahr 2021 durchgeführt. Die Arbeit zeigt, dass der Umsatz mit Software, Hardware und Materialien für 3D-Drucklösungen im Vergleich zum Jahr 2020 um durchschnittlich 18 % gestiegen ist. Darüber hinaus meldeten 45 % der Reseller Rekorde in ihrem Wiederverkaufsgeschäft. An der Umfrage nahmen Geschäftsführer von über 50 Resellern aus den USA, Europa und Asien teil, die 3D-Drucklösungen von 3D-Software über 3D-Hardware bis hin zu Materialien für den 3D-Druck verkaufen.

Das Jahr 2020 war durch die Pandemie auch ein sehr herausforderndes Geschäftsjahr für die 3D-Druckindustrie. Das Jahr 2021 brachte wieder mehr Schwung in die Branche und zeigte viele positive Auswirkungen für AM-Unternehmen. So gab es in diesem Jahr auch eine Reihe von Börsengänge und somit mehr Finanzierung für die Branche. Ebenfalls konnte der 3D-Druck von den Herausforderungen in der Lieferkette profitieren. Dies hat dazu geführt, dass Unternehmen weltweit die Einführung von additiven Fertigungslösungen beschleunigt haben.

Die Studie analysierte die Verkaufsleistung von 3D-Druck-Reseller, die 3D-Software, 3D-Drucker (von Low- bis High-End-Lösungen), automatisierte Nachbearbeitungssysteme und Materialien für den 3D-Druck verkaufen.

Umsatzentwicklung im Jahr 2021

Die Studie zeigt, dass Reseller im Jahr 2021 den Verkauf von 3D-Drucklösungen im Vergleich zum Vorjahr um 18 % steigerten. Die Verkäufe von 3D-Druckern stiegen in allen Kategorien, von einfachen bis zu High-End-Systemen. Darüber hinaus meldeten 45 % der Reseller ein Rekordgeschäftsjahr und übertrafen damit ihre Leistungen vor der globalen Pandemie.

Eine wesentliche Veränderung beim Verkauf von AM-Lösungen im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr war die stärkere Nachfrage nach Produktionssystemen, während im Jahr 2020 das meiste Interesse auf Low-End-Lösungen entfiel. Diese Verschiebung deutet darauf hin, dass viele Unternehmen auf den richtigen Auslöser warteten, um die Einführung von AM-Technologien zu beschleunigen.

Wichtige Erfolgsfaktoren

In der Studie wurden auch die Hauptgründe für das erfolgreiche Geschäftswachstum der Reseller im Jahr 2021 analysiert. Einer der häufigsten Gründe war die Entscheidung in der zweiten Hälfte des Jahres 2020, das digitale Marketing zu verstärken. Da keine physischen Messen stattfanden, nutzten viele Reseller ihre Marketingbudgets, um in Online-Kampagnen zu investieren und die Kunden anzusprechen, die während der Pandemie am meisten von AM profitieren konnten.

Als 2021 wieder physische Messen stattfanden, verlagerten die meisten Reseller einen Teil ihrer Budgets zurück auf persönliche Veranstaltungen und berichteten infolgedessen von Marketingkampagnen, die eine Mischung aus Online- und persönlichen Veranstaltungen umfassten.

Ausblick der Reseller für 2022

Im Allgemeinen sagen die Reseller voraus, dass die starke Nachfrage des Marktes nach 3D-Drucklösungen anhalten wird, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf Fertigungslösungen für Endverbrauchsteile liegt. Heute machen diese Arten von Lösungen noch einen kleinen Teil des Geschäfts aus, aber ein Wachstum in diesem Bereich steht unmittelbar bevor.

Eine große Herausforderung besteht darin, das Wertversprechen der verkauften Lösungen zu fördern. Aufgrund der gestiegenen Anzahl von Anbietern auf dem Markt ist es heute schwieriger, die Vorteile der einzelnen Lösungen zu vermarkten und den Kundenstamm zu informieren. Es ist auch eine Gratwanderung, wie man potenzielle Kunden anspricht, ohne sie mit Informationen zu überfrachten, die sie in vielen Fällen nur verwirren.

Zum Abschluss der Umfrage äußerten sich viele Reseller zu einigen der Fusionen und Übernahmen des vergangenen Jahres. Es wurde die Sorge geäußert, dass diese Art von Ereignissen die Struktur ihres Geschäfts kurzfristig verändert, was es noch schwieriger macht, ihr Geschäft auf dem richtigen Weg zu halten. Nichtsdestotrotz sind sie optimistisch und zuversichtlich, dass der Markt weiter wachsen wird und ihr Wiederverkaufsgeschäft mit ihm.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.