Home Pressemeldungen Rapid.Tech 2019: MakerBot präsentiert seinen neuen 3D-Drucker Method

Rapid.Tech 2019: MakerBot präsentiert seinen neuen 3D-Drucker Method

MakerBot präsentiert seinen METHOD 3D-Drucker mit dem kürzlich angekündigten PETG-Material.

MakerBot, ein weltweit führender Anbieter von 3D-Druckern, wird die diesjährige Rapid.Tech (25. bis 27. Juni, Erfurt Messe, Deutschland) nutzen, um seine jüngste Ankündigung und seine neuesten 3D-Drucklösungen zusammen mit seinen Partnern Disc Direct (Stand 2-307) und Medacom (Stand 2-121) zu präsentieren. Die Besucher können aus erster Hand erleben, wie MakerBot Kunden die 3D-Druckhardware sowie neue Materialentwicklungen einsetzen, um Design- und Produktionsprozesse kostengünstig und effizient zu rationalisieren.

Live-Demonstration des MakerBot METHOD 3D-Druckers

MakerBot wird die Vielseitigkeit seiner 3D-Drucktechnologien für den gesamten Produktentwicklungsprozess vorführen. Insbesondere werden die Besucher der Rapid.Tech erfahren, wie der MakerBot METHOD 3D-Drucker, industrielles 3D-Drucken zugänglicher macht, als je zuvor gesehen. METHOD schließt die Lücke zwischen Desktop- und industriellem 3D-Druck und bietet Leistungsmerkmale, die nur auf industriellen 3D-Druckern zugänglich waren, wie industrielle Zuverlässigkeit und Genauigkeit, zu deutlich niedrigeren Kosten.

Die Besucher lernen, wie das Beratungsunternehmen für Industriedesign und Erfindung, PENSA, den METHOD in seinen täglichen Designprozess integrierte um nicht nur seine Gesamtkosten deutlich zu senken sondern auch, um Iterationszyklen seiner Produktentwicklungsteams zu beschleunigen um somit schnellere Entscheidungen treffen zu können.

MakerBot wird auch sein erstes Spezialmaterial präsentieren, das für METHOD freigegeben wurde- PETG. Zu den fortschrittlichen Materialeigenschaften gehören höchste Bauteillebensdauer und Chemikalienbeständigkeit, ideal für Ingenieure, die eine höhere Leistung für industrielle Anwendungen wie funktionale Prototypen, Vorrichtungen und Endverbraucherteile verlangen.

Presentationen

Mittwoch, 26. Juni 14:15 Uhr – 14:45 Uhr
Ort: Congress Center, zweite Etage, Raum E. Abbe

Am zweiten Messetag wird Irmgard Mühlhuber von der Landesanstalt für Schulentwicklung und Bildungsqualität über die Integration von 3D-Technologien und die damit einhergehenden notwendigen Werkzeuge und Ressourcen diskutieren, die für ein erfolgreiches Programm in der Bildung notwendig sind. Zur Veranschaulichung wird sie erläutern, wie das Landesmedienzentrum (LMZ), ein führender Mediendienstleister für deutsche Bildungseinrichtungen, den MakerBot Replicator+ 3D-Drucker und den 3D-Drucklehrplan im Unterricht einsetzt.

Mittwoch, 26. Juni 16:00 Uhr – 16:30 Uhr
Ort: Congress Center, zweite Etage, Raum E. Abbe

Im Anschluss an ihre frühere Präsentation, wird Mühlhuber das Pilotprojekt “3D Erleben” vorstellen und eine informative und aufschlussreiche Präsentation darüber halten, wie Baden-Württemberg 3D-Technologien in den Lehrplan des Landes einführt. Sie wird die Vorteile des Einsatzes von 3D-Drucktechnologien diskutieren und darüber, wie Schüler und Lehrer gleichermaßen davon profitieren können.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.