Home 3D-Scanner API stellt seinen neuen 3D-Scanner iSCAN3D vor

API stellt seinen neuen 3D-Scanner iSCAN3D vor

Automated Precision Inc (API), ein US-amerikanischer Hersteller von Lasermessgeräten, hat eine neue Version seines 3D-Scanners iSCAN3D auf den Markt gebracht.

Das tragbare Gerät der dritten Generation verfügt über mehrere Verbesserungen, welche die Leistung und Benutzerfreundlichkeit erhöhen. Dazu gehören eine neue Laseroptik und blaue, gekreuzte Laserlinien für schnelles 3D-Scannen in messtechnischer Qualität.

Der neue iSCAN3D hat ein Gewicht von 1,03 kg und ist somit leicht in der Verwendung. Ausgestattet mit einem 360°-Schwenkkopf und APIs eigenem Radian Laser Tracker mit sechs Freiheitsgraden, zielt das neueste Angebot des Unternehmens darauf ab, hochpräzise Messungen an schwer zugänglichen Stellen mit einer Vielzahl von Objekttypen, einschließlich sehr großer Objekte, zu ermöglichen. Das Gerät soll viele der Probleme lösen, die mit handgeführten 3D-Scannern verbunden sind, wie z. B. Ermüdung des Nutzers.

Das neue Gerät hat laut Hersteller eine umfassende Materialkompatibilität. So kann der Scanner mit stark reflektierenden als auch kontrastreichen Oberflächen umgehen. Das Gerät ist mit einer blauen Laseroptik und einer hochauflösenden Kamera ausgestattet, um hochdichte Punktwolken-Scans zu liefern, die viele der feineren Details in Echtzeit erfassen.

Ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass der iSCAN3D eine sehr schnelle Messrate von 200.000 Punkten pro Sekunde bietet, mit einem Punktabstand von 70 Mikrometern und einer Genauigkeit von 50 Mikrometern. Softwareseitig ist der Scanner insofern flexibel, als er mit allen gängigen Punktwolkenmessprogrammen verwendet werden kann. Das Gerät verfügt sogar über eine integrierte taktile Abtastung für Benutzer, die eher klassische CMM-Messungen bevorzugen, und unterstützt eine Vielzahl von Tastereinsatzlängen von bis zu 500 mm.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelPleko, der mit 3D-Druck und Windform SP gefertigte Sportschuh
Nächsten Artikel3D-Druck-Nachbearbeitung: AM Solutions präsentiert neue Produkte bei der Formnext
David ist Redakteur bei 3Druck.com.