Home Events Inside 3D Printing 2015 in Berlin: Der 3D-Druck hebt ab

Inside 3D Printing 2015 in Berlin: Der 3D-Druck hebt ab

Die Fachkonferenz zum Thema 3D-Druck, Inside 3D Printing, findet im kommenden Jahr am 3. und 4. März in Berlin statt. Bei der Konferenz kamen im vergangenen März über 1.100 Experten, Wissenschaftler, Dienstleister, Hersteller, Händler und Investoren sowie Fachleute verschiedenster Branchen zusammen, die mehr über den professionellen Einsatz des 3D-Drucks erfahren, sich kennenlernen und austauschen wollten.

In der auf drei parallele Tracks erweiterten Konferenz werden erneut einige der bekanntesten internationalen und nationalen Branchenexperten und Vertreter namhafter Firmen vortragen. Nach dem großen Interesse im Vorjahr wird die Ausstellungsfläche auf der Inside 3D Printing 2015 verdoppelt. Zu den Schwerpunkten der zweiten deutschen Inside 3D Printing gehört die Anwendung des 3D-Drucks im Automobilbau sowie der Luft- und Raumfahrt.

Konferenzdirektor Dr. Eric Klemp, Geschäftsführer des Direct Manufacturing Research Centers (DMRC) der Universität Paderborn, hat ein Programm aus erfolgreichen Praxisbeispielen, industriellen Anwendungen und Forschungserkenntnissen zusammengestellt. Zu den Keynote-Sprechern gehören der 3D-Druck-Experte Terry Wohlers, Dr. Claus Emmelmann, Leiter des Instituts für Laser- und Anlagensystemtechnik an der TU Hamburg-Harburg und CEO des Laser Zentrums Nord, sowie Prof. Dr.-Ing. Franz-Josef Villmer, von der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. Zu den Firmen, die ihre Erfahrungen teilen, gehören Airbus, BEGO, Boeing, Cassidian, DMG, EDAG, EOS, Fraunhofer, HP, Materialise, Phoenix Contact, SLM und Stratasys.

Terry Wohlers
Terry Wohlers

Dr. Eric Klemp freut sich auf die besonderen Praxiserfahrungen aus der Luft- und Raumfahrt: „Im Aerospace sind Fehler keine Option. Die Automotive-Branche zeigt, im wahrsten Sinne des Wortes, wie man 3D-Druck-Projekte zum Fliegen bringt. Darüber hinaus hat die Branche besondere Bedürfnisse beim Thema Leichtbau und ist längst ein Pionier für additive Serienfertigung. Von dieser Erfahrung können alle Industrien viel lernen.“ Zu den weiteren Schwerpunkten gehören neue Technologien für die additive Fertigung mit unterschiedlichsten Materialien, wie Metallen, Kunststoffen und Keramik, sowie das Thema Bionic Design.

Die Inside 3D Printing wurde von den Veranstaltern Mecklermedia und Rising Media als Forum für den professionellen Austausch ins Leben gerufen und zog schon bei der Premiere im Jahr 2013 in New York über 3.000 Besucher an. Sie präsentiert Geschäftschancen, Praxisbeispiele und den aktuellen Forschungsstand der Technologie. Während additive Fertigung im Prototypen-Bau seit fünfundzwanzig Jahren genutzt wird, steht die Anwendung in der industriellen Serienfertigung noch am Anfang. Die Herausforderungen im Markt bestehen unter anderem in der Erstellung vollständiger Prozessketten und in rechtlichen Fragen wie Urheberrecht und Gewährleistung.

Die Inside 3D Printing 2015 findet am 3. und 4. März im Hotel Estrel in Berlin unter dem Motto „Strategies for The Third Industrial Revolution“ statt.  Bei einer Registrierung bis zum 15. Januar 2015 erhalten die Konferenzbesucher stark rabattierte Preise. Das Programm der Inside 3D Printing 2015 sowie die Möglichkeit zur Anmeldung stehen hier zur Verfügung.

Inside 3D Printing Berlin

via Pressemeldung

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen Artikel3D Systems stellt 3D Daten Cloud und Desktop Plattform 3DSPRINT vor
Nächsten ArtikelGroß und verdammt schnell – Berliner MetalBro big startet auf Indiegogo – Update: HotBro
Doris lebt als begeisterter Maker seit vielen Jahren nach dem DIY Prinzip. Über diese Bewegung hat sie die Anfänge des Consumer 3D Printing live und aktiv miterlebt und schließlich auch Ihre Begeisterung für industrielle AM-Technologien kennengelernt. Doris lebte längere Zeit in Bristol (UK) und ist nun hauptberufliche Chefredakteurin von 3Printr.com.