SmarTech Analyse: 3D-Pulverbettverfahren hat größtes Wachstum

232

Laut der neusten Marktanalyse von SmarTech Publishing für Industrieanalysen im additiven Bereich wird das Pulververfahren das größtenWachstum im Vergleich zu den anderen Verfahren haben. Sie prognostizieren einen Umsatz von 2,4 Mrd. US Dollar bis 2027 für dieses Segment.

Das Pulverbettverfahren war anfangs ein Nischenprodukt, ist aber immer weitergewachsen und hat laut Studie von SmarTech ein doppelt so großes Umsatzpotenzial wie der Durchschnitt aller anderen 3D-Druckmethoden. Diese Technologie ist vielseitig einsetzbar, so kann sie nicht nur für die Herstellung von Prototypen verwendet werden, sondern können auch Komponenten gedruckt werden, welche so an den Endkunden gehen können.

Die immer noch meist verwendete Pulverbettverfahren ist das Laser-Sinter-Verfahren, aber auch Jetting Methoden, bei dem Kleber verwendet wird um die einzelnen Schichten von Pulver zu verbinden, werden immer häufiger verwendet. Durch einen enormen Zuwachs an Mitbewerbern, wurde der Standard in diesem Segment höher gesetzt. Alte und eingesessenen Hersteller müssen aufpassen, dass sie immer noch mit den neusten Technologie mithalten können. Ebenso müssen nordamerikanische und europäische Hersteller aufpassen, denn die geographische Region Asien-Pazifik (Asien, Australien und Ozeanien) sowie China werden 2019 mehr in diesen Markt investieren als ihre Konkurrenten.

Das Lasersintern profitiert von dem Streben des Marktes das Metallpulver-Verfahren zu automatisieren, dadurch hat der Metalldrucker die Polymerdrucker überholt. Diese Bemühungen der Industrialisierung hat zu neuen Technologien geführt, wodurch das Verarbeiten und Entpacken des Pulvers automatisch realisiert wird, ein höherer Temperaturbereich erreicht wird, wodurch die Anzahl der zu verwendenden Materialien gestiegen ist. Die Drucker sind modularer aufgebaut, dadurch kann die Betriebszeit beim Abkühlprozess leichter verändert werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.