Home Gastbeiträge Hamburger Bücherhallen haben einen 3D-Drucker bekommen

Hamburger Bücherhallen haben einen 3D-Drucker bekommen

Die öffentliche Bibliothek aus Hamburg, die Hamburger Bücherhallen, haben sich einen 3D-Drucker für die Zentralbibliothek angeschafft.

Bei dem gekauften 3D-Drucker handelt es sich um einen sogenannten “Delta Tower” des Bayreuther Unternehmens Hyepcask. Der Delta Tower setzt auf ein Schmelzschichtungsverfahren. Der Unterschied zu den meisten anderen 3D-Drucker hat ein Delta Drucker einen hohen Bauraum.

Alle Kunden der Bibliothek können per E-Mail eine .stl-Datei an die Hamburger Bücherhallen senden. Vor Ort wird geprüft ob dieses druckbar sind und ggf. gedruckt. Das Angebot in der Bibliothek soll in den ersten Monaten kostenlos sein. Der Preis wird dann je nach Materialverbrauch und Nachfrage berechnet.

Bei der Präsentation des 3D-Druckers am letzten Samstag kamen 200 Interessierte. Ebenfalls gab es einen Vortrag bei welchem über die Grundlagen des 3D-Drucks berichtet wurde.

Gastbeitrag: David Gotsch
Wollen Sie auch einen Gastbeitrag schreiben? Kontaktieren Sie uns!

Bilderquelle: Wikipedia

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.