Home Anwendungen HENSOLDT-Störsender beweist Wirksamkeit gegen Radare

HENSOLDT-Störsender beweist Wirksamkeit gegen Radare

Der Rüstungskonzern HENSOLDT hat umfangreiche Boden- und Feldtests mit seinem Störsystem „Kalaetron Attack“ abgeschlossen und damit seine Wirksamkeit gegen gegnerische Flugabwehrradare verschiedener Typen bestätigt. Messungen in verschiedenen einsatzrelevanten Szenarien zeigen, dass „Kalaetron Attack“ auch modernste Flugabwehrradare erkennen und durch gezielte Störsignale stören kann.

Die Effektivität und Reaktionsfähigkeit des Systems basiert auch auf Techniken der Künstlichen Intelligenz (KI), die es ermöglichen, unbekannte Bedrohungen im Feld zu klassifizieren und große Datenmengen schnell auszuwerten. Dabei wurden die langjährigen und fundierten Erfahrungen in der Entwicklung von Störungsansätzen gegen Radare mit den neuesten Ansätzen des Edge-KI-Ansatzes gewinnbringend kombiniert.

„Die Kontrolle des elektromagnetischen Spektrums ist eine wesentliche Voraussetzung für Informationsüberlegenheit und damit für den Erfolg militärischer Missionen und den Schutz der eigenen Soldaten“, sagt Celia Pelaz, Chief Strategy Officer und Leiterin des Bereichs Spectrum Dominance bei HENSOLDT. „Mit Kalaetron Attack ist es auch möglich, dem Gegner die Nutzung dieses Spektrums zu verwehren – zum Beispiel für die Luftabwehr.“

Das Störsystem ist Teil der volldigitalen ‚Kalaetron‘-Produktfamilie von HENSOLDT, die u.a. in Selbstschutz- und Signalaufklärungssystemen der Bundeswehr eingesetzt wird. Kernelemente sind neben kognitiven Softwareelementen ein voll digitalisierter, breitbandiger Sensor und ein elektronisch steuerbarer Störsender. Der metallische 3D-Druck ermöglichte ein verdichtetes Design der elektronischen Komponenten, so dass der Störsender problemlos in weltweit gebräuchliche Pod-Formate oder direkt in verschiedene fliegende Plattformen integriert werden kann. Kalaetron Attack als Eskortstörsender für den Eurofighter ermöglicht somit der Luftwaffe den rechtzeitigen Fähigkeitstransfer des ECR Tornado und erweitert gleichzeitig die Fähigkeiten des Eurofighters um die in modernen Einsatzszenarien dringend benötigte Komponente der elektronischen Kampfführung (Eskortstörung). Aufgrund seiner Skalierbarkeit kann das System auch in land- oder schiffsbasierten Anwendungen eingesetzt werden.

Mehr über Hensoldt finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.