Home Praxis & Maker Die Finalisten der 3D Pioneers Challenge 2021 stehen fest

Die Finalisten der 3D Pioneers Challenge 2021 stehen fest

Der internationale Design-Award für Additive Manufacturing und Advanced Technologies gibt die Nominierten für das Finale bekannt. Bis zur Preisverleihung (22. Juni 2021) werden die 43 Finalisten auf der offiziellen Webseite vorgestellt.

Im sechsten Jahr des Innovations-Wettbewerbs stellten sich Einreichungen aus 32 Ländern und 5 Kontinenten der 21 köpfigen internationalen Jury. Im Fokus der 3D Pioneers Challenge 2021 standen neben dem Herzstück Additiver Fertigung auch Innovationen der Advanced Technologies.

Die Nominierten für das Finale 2021 lassen deutlich einen „Paradigm Shift“ erkennen – Projekte und Produkte werden durch digitale Prozesse und Technologien neu gedacht. Nachhaltigkeit spielt ökologisch wie auch wirtschaftlich eine große Rolle im „neuen Normal“. Sozial-innovative Konzepte gehen Schritte in eine progressive Epoche des Wandels.

So werden Stammzellen von Tieren für das Fleisch von morgen gezüchtet, pflanzliche Proteine ersetzen unökologische Produktionsketten. Geschmack und gewohnte Textur durch Bioprinting. Nachhaltige Strategien mit nachwachsenden Materialien aus dem Labor der Natur. Auch internationale Trends wie Vertical Farming werden duch Additive Fertigungstechnologien demokratisiert.

Für mehr ökologisches Bewusstsein in der Mobilität rückt das Fahrrad erneut in den Fokus. Allein schon die erhöhte Anzahl an Einreichungen in diesem Sektor spricht für sich.

Angestoßen durch die Kooperation mit nTopology, die mit dem ‚Special Feature’ Teilnehmerw im Rahmen der Ausschreibung die Möglichkeit bot Designs mithilfe Ihrer Software-Platform zu generieren, konnte die Performance von Objekten verbessert werden und parametrische Lösungen im Industriedesign wie auch in der Architektur oder Medizin entstehen.

Diesjährige Preisverleihung

Die digitale „3DPC-Preisverleihung“ findet am 22. Juni in Kooperation mit dem Stuttgarter Büro Jangled nerves statt.

Die Gewinner können sich neben dem Preisgeld in Höhe von insgesamt 35.000 €, welches vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft gestiftet wird, auf mehrere Sachpreise freuen.

Die Hauptpreisträger/in erhält die limitierte ‚3DPC Trophy’, welche vom Jurymitglied Ross Lovegrove, dem Gewinner der 3DPC 2019 Hyperganic und dem Partner Materialise entwickelt wurde.

Die ‚beste studentische Arbeit’ wird mit dem 3D-Drucker Makerbot Sketch 3D printer prämiert. Autodesk verleiht den ‚Special Mention by Autodesk’ und bietet mit den Autodesk Technology Centers drei Gewinner:innen die Gelegenheit dem Autodesk Outsight Network beizutreten- einer weltweiten Community von Branchenführern zukunftsweisender Technologien.
Als neues Highlight in 2021, im Rahmen von „3DPC&Friends“ vergibt nTopology „nTop Full version“ Jahres-Lizenzen an zwei Gewinner/innen.

Die 3D Pioneers Challenge ist damit weltweit der höchst dotierteste und renommierteste Designwettbewerb seiner Art für Advanced Technologies, mit einem Gesamtwert an Preisen von über 70.000 Euro sowie den weiteren unschätzbaren Werten der limitierten 3DPC-Trophy, des Autodesk Outsight Network und dem Netzwerk der gesamten #3DPioneersCommunity.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelCincinnati Inc und ORNL erweitern BAAM-System für Multi-Material-3D-Druck
Nächsten ArtikelUNIZ bringt den SLASH 2 PLUS 3D-Drucker auf den Markt
David ist Redakteur bei 3Druck.com.