Home Forschung & Bildung Forscher testen Fernsteuerung von 3D-Drucker für höhere Geschwindigkeit

Forscher testen Fernsteuerung von 3D-Drucker für höhere Geschwindigkeit

Forscher des S2A Lab haben einen Algorithmus entwickelt, der die Geschwindigkeit von 3D-Druckern deutlich erhöhen kann. Mit Hilfe einer neuen Fernsteuerung soll der technische Aufwand für diese Lösung deutlich sinken.

Forscher des S2A Lab (Smart and Sustainable Automation Research Lab) der University of Michigan College of Engineering haben einen Algorithmus entwickelt der schnelle Druckgeschwindigkeiten ermöglicht. Das funktioniert durch die ständige Messung von Vibrationen und einer perfekt optimierten Geschwindigkeit. Soweit eigentlich nichts neues, wir haben schon im Oktober 2017 darüber berichtet.

Die Forscher haben versucht den entwickelten Algorithmus in die bekannte Marlin Firmware zu integrieren. Wegen der fehlende Rechenleistung und dem begrenzten Speicherplatz des ATmega 2560 Mikrocontrollers ist dieses Vorhaben jedoch fehlgeschlagen.

But we have not succeeded because of the low computational power and memory on the ATMega2560 microcontroller which cannot support our algorithm

Dennoch wird an einer Implementierung gearbeitet die auf leistungsstärkeren Mikrocontroller ausgeführt werden kann.

Doch es gibt auch anderen Forschungen vom S2A Lab, die 3D-Druck verbessern sollen. Die Kommandos für die Schrittmotoren sollen in der Cloud generiert werden, anstatt auf einem klassischen Mikrocontroller. Der Algorithmus für die höhere Geschwindigkeit darf dabei aber natürlich nicht fehlen, er wird ebenfalls in der Cloud ausgeführt. Je nach Entfernung zur Cloud kann es dabei zu verschiedenen Problemen kommen. Dennoch waren die ersten Resultate sehr vielversprechend. Möglicherweise ist es der nächste Schritt für 3D-Druck, die Geräte über die Cloud steuern zu können.

It may just be the next big thing in 3D printer control, where printers can gain on-demand access to powerful algorithms that boost their performance without need to upgrade to very powerful microcontrollers. What we picture is an OctoPrint-like platform where people can upload G-Codes and remote control their printers with the help of advanced algorithms like ours running from the Cloud.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.