Shining3D bringt Einstart-C Desktop 3D-Drucker auf den Markt

542

Der chinesische Hersteller Shining3D bringt den Einstart-C Desktop 3D-Drucker offiziell auf den Markt und stellt in Zusammenarbeit mit PrintLab International ein Startpaket für Schulen vor.

Shining3D hat das neue Gerät der Einstart 3D-Drucker-Serie erstmals Anfang des Jahres auf der CES in Las Vegas präsentiert. Im Vergleich zum Modell der letzten Generation, dem Einstart-S, verfügt das neue Gerät über eine höher Druckgeschwindigkeit, bessere Stabilität sowie automatische Druckbettkalibrierung und WLAN.

Mit der kompakten Größe von 364 x 386 x 380 mm und einem Bauraum von 153 x 153 x 153 mm ist der Einstart-C ein ideales Einsteigermodell für zu Hause oder in Schulen. Zusätzlich sorgen der geschlossene Bauraum sowie Funktionen wie ein Türsensor und Extruderabdeckung für mehr Sicherheit. Die Bedienung erfolgt über ein 3,5″ Farb-Tourchdisplay an der Vorderseite des Gerätes. Verarbeitet werden kann PLA-Filament mit einem Durchmesser von 1,75 mm. Dabei wird eine minimale Schichthöhe von 0,1 mm erzielt.

In Partnerschaft mit den Experten von PrintLab hat Shining3D außerdem ein Startpaket für den Unterricht geschnürt, das den Einstart-C 3D-Drucker, EinScan-SE 3D-Scanner, Filament sowie Unterrichtspläne Online-Kurse und ein Handbuch inkludiert.

Technische Spezifikationen

Einstart C 3d drucker printLab paket schule - Shining3D bringt Einstart-C Desktop 3D-Drucker auf den Markt

  • Technologie: FFF
  • Gerätegröße: 364 x 386 x 380 mm
  • Bauraum: 153 x 153 x 153 mm
  • Schichthöhe: 0,1 – 0,4 mm
  • Material: PLA 1,75 mm
  • Düse: 0,4 mm Durchmesser
  • Verbindung: USB A&B, WIFI
  • Software: 3DStar
  • Systeme: Mac, Windows 7
Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.