UV-Kammer von XYZprinting

528

Mit SLA oder DLP gefertigte Teile benötigen, um ihre volle Stabilität zu bekommen, eine Nachbearbeitung durch UV Licht. Bei manchen Anwendungen reicht es auch das Objekt mit einem UV-resistenten Lack zu bestreichen.

Entscheidet man sich für die Lösung mit UV Licht gibt es die Möglichkeit das gedruckte Objekt in einer selbstgebastelten Box, bestehend aus viel Alufolie, einer Kartonschachtel und einem UV-Licht (ursprünglich gedacht für das Trocknen von Nagellack), auszuhärten oder ein spezielles Gerät dafür anzuschaffen. Diese sind oft recht teuer.

Zum Glück hat nun XYZprinting, der Taiwanesische Hersteller hinter der Da Vinci 3D Drucker, eine halbwegs kostengünstige Alternative auf den Markt gebracht. Für 399€ kann man die neue UV Härtekammer beziehen. Mit einer 24 Watt UV-Lampe wird das Objekt in der verspiegelten Kammer von allen Seiten beleuchtet. Damit es zu keinen Unregelmässigkeiten kommt wird das Objekt im 30 Sekunden Takt um die eigene Achse gedreht.

Die UV Härtekammer nimmt Objekte mit maximal 180mm im Durchmesser und einer Höhe von 200mm auf. Das Gerät setzt auf stromsparende LED Technologie und hat eine Lebenszeit von über 10.000 Stunden.