Home 3D-Drucker Zaxe bringt 3D-Drucker xlite+, Z2 und Z3 auf den Markt

Zaxe bringt 3D-Drucker xlite+, Z2 und Z3 auf den Markt

Schon vor wenigen Tagen haben wir von dem türkischen 3D-DruckerHersteller Zaxe berichtet. Nun war es so weit und das 2015 gegründete Unternehmen präsentiert mit xlite+, Z2 und Z3 ingesamt drei neue Desktop-Drucker.

Der Zaxe xlite+ gehört zu der X-Serie und ist für den Einsatz im Bildungssektor gedacht. Der Drucker hat ein Bauvolumen von 22 x 23 x 20 cm sowie eine vollautomatische Druckkalibrierung. Der E3D-Titan-Druckkopf kann mit mehreren Materialien umgehen.

Neben einem 5-Zoll-Touchscreen zur einfachen Drucküberwachung ermöglicht der xlite+ dank seiner Integration mit der Zaxe Cloud und WiFi einen einfachen Betrieb. Dank der flexiblen Druckoberfläche können die Modelle auch leichter vom Druckerplatte entfernt werden.

Zaxe xlite

Die 3D-Drucker der Z-Serie von Zaxe sind hauptsächlich für den professionellen Einsatz konzipiert. Zaxe hebt hervor, dass die Maschinen sich gut für die Forschung und Entwicklung eignen.

Der erste Neuzugang in der Zaxe Z-Serie von 3D-Druckern, der Z2, bietet eine hohe Druckgeschwindigkeit von bis zu 300 mm pro Sekunde in Verbindung mit der neuen Drucksoftware des Unternehmens. Das Gerät selbst verfügt über einen Bauraum von 22 x 23 x 25 cm und ist wie der Xlite+ mit einem maßgeschneiderten E3D-Titan-Druckkopf ausgestattet, der mit einer Reihe verschiedener Materialien kompatibel ist.

Ein größerer 7-Zoll-Touchscreen bietet den Nutzern eine einfach zu bedienende Schnittstelle, mit der sie ihre Drucke verwalten können, während die Glastüren eine einfache Überwachung des Produktionsprozesses ermöglichen. Die Z2 verfügt außerdem über eine flexible Druckoberfläche, die das Entfernen der Modelle nach dem Druck erleichtert.

Die Zaxe Z3 bietet viele der Funktionen der Z2, jedoch mit einerem größeren Druckvolumen von 40 x 30 x 35 cm. Da die Z3 mit der gleichen Druckgeschwindigkeit arbeitet, muss sie bei der Produktion größerer Teile keine Geschwindigkeitseinbußen hinnehmen, was den Kunden von Zaxe ein breiteres Spektrum an möglichen Anwendungen eröffnet.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelHauptsitz der EOS GmbH Electro Optical Systems wird wegen Corona derzeit nicht ausgebaut
Nächsten ArtikelShining 3D stellt neuen Intraoralscanner AoralScan 3 vor
David ist Redakteur bei 3Druck.com.