Home Forschung & Bildung Chinesische Forscher und QUT gründen 3D-Bioprinting Zentrum in Brisbane

Chinesische Forscher und QUT gründen 3D-Bioprinting Zentrum in Brisbane

Die Queensland University of Technology (QUT) in Brisbane, Australien, und Forscher der Chinese Academy of Sciences haben eine Förderung in der Höhe von 300.000 Dollar um den Aufbau eines 3D-Biodruck-Forschungszentrums zu realisieren.

Die gemeinsame Forschungsstelle, Joint Research Centre for the Development of Functional Biomaterials in Advanced Manufacturing of Human Tissues and Organs, legt seinen Fokus auf die Entwicklung von Gewebe, das zur Reparatur von alternde Körper eingesetzt werden soll. Die Mittel der Einrichtung stammen von der Regierung von Queensland sowie der East China University of Science and Technology.

Laut Margaret Sheil, Vizekanzlerpräsidentin der QUT, war das gemeinsame Forschungszentrum weitgehend das Ergebnis einer sechsjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen der Universität und den Forschern aus Shanghai. Dazu gehört auch die Erforschung des wirtschaftlichen Nutzens und der wachsenden Nachfrage nach Biomaterialien.

Das Hauptziel des Zentrums ist der 3D-Druck von lebendem Gewebeersatz zur Wiederherstellung von beschädigten Gewebe und Organe bei der Behandlung von Knochen- und Gelenkerkrankungen wie Osteoporose, Arthrose, Frakturen und Weichteiltraumata.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.