Home Forschung & Bildung Neri Oxman bei dem World Economic Forum in Davos

Neri Oxman bei dem World Economic Forum in Davos

Als einer der Teilnehmer des World Economic Forum in Davos teilt Neri Oxman einen Beitrag (Link weiter unten) wie wir die Welt als Organismus sehen sollten und nicht als Maschine.

Neri Oxman ist nicht nur in dem Bereich der Additiven Fertigung mit ihren Projekten bekannt. Sie ist auch eine treibende Kraft in einem Umdenken, wie wir Herstellung sehen.

“grow rather than assemble”

In ihrem Beitrag zum World Economic Forum schreibt sie von einem notwendigen und durch das Digitale Zeitalter möglich gemachten Umdenken – von World-as-Machine zu World-as-Organism.

Die vierte Industrielle Revolution ist laut Professor Oxman das Biologische Zeitalter. Mikroorganismen werden zu kleinen Fabriken transformiert und eingesetzt um Biomasse zu Bio-Produkten zu verwandeln.

Als Beispiele nennt sie Gras, welches zu Diesel umgewandelt wird; E.Coli Bakterien (kommen in der menschlichen Verdauung vor) können zu Zucker verwandelt werden und Mais kann zu Kunststoff gewandelt werden [PLA].

Given that living matter can now be designed as the built environment, not for it, we need advance a new kind of ecology where assemblies and mono-materials are eschewed in favor of multivalent wholes: a Material Ecology.

Und weiter sieht Oxman den weg hin zu mehr organischen Produkten:

And this journey from mining to growing is accelerating. Top-down form generation (additively manufactured) combined with bottom-up growth of biological systems (biologically synthesized) opens previously impossible opportunities: photosynthetic building façades that convert carbon into biofuel; wearable micro-biomes that nourish our skin through selective filtration; 3D printed matter that repairs damaged tissue. In the Biological Age, designers and builders are empowered to dream up new, dynamic design possibilities, where products and structures will be able to grow, heal, and adapt.

Mehr über die Projekte von Professor Oxman.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.