Home Industrie ASTM International erhält den Auftrag zur Entwicklung einer Technologie-Roadmap für den Bausektor

ASTM International erhält den Auftrag zur Entwicklung einer Technologie-Roadmap für den Bausektor

ASTM International hat vom National Institute of Standards and Technology (NIST) des US-Handelsministeriums eine Finanzierung für die Entwicklung einer Roadmap zur Anleitung und Einführung fortschrittlicher Fertigungstechnologien im Bausektor erhalten.

Die Mittel in Höhe von fast 300.000 Dollar werden für die Entwicklung einer Roadmap verwendet, die den Bau- und Fertigungssektor sowie verschiedene Aspekte der fortschrittlichen Fertigung zusammenbringen soll:

  • Additive Fertigung
  • Robotik und Automatisierung
  • Big Data-Analytik; und
  • Künstliche Intelligenz.

„ASTM International ist dankbar für diese Auszeichnung und die Möglichkeit, dieses Projekt zu entwickeln, da wir wissen, dass es einen bedeutenden Einfluss auf den Bausektor haben wird“, sagt Mohsen Seifi, Ph.D., ASTMs Vizepräsident für globale fortschrittliche Fertigungsprogramme. „ASTM ist einzigartig positioniert, um dieses Projekt zu leiten, da das ASTM Additive Manufacturing Center of Excellence (AM CoE) und Wohlers Associates, unterstützt von ASTM International, eine nachweisliche Erfolgsbilanz bei Themen im Zusammenhang mit Industrie 4.0 aufweisen.“

Seifi merkt an, dass eine entwickelte Roadmap Entwicklungsziele identifizieren und priorisieren wird, die die Beschleunigung und das Wachstum potenzieller fortschrittlicher Fertigungstechnologien ermöglichen werden.

Dies ist die zweite Runde von Auszeichnungen im Jahr 2022 durch das NIST im Rahmen des Advanced Manufacturing Roadmap Program (MfgTech). Das Programm zielt darauf ab, Finanzmittel für die Entwicklung von Roadmaps für Fertigungstechnologien in fortgeschrittenen Fertigungsbereichen mit Potenzial und kritischem Interesse bereitzustellen.

Neben ASTM International wurden Mittel an sechs weitere Organisationen vergeben, darunter Edison Welding Institute Inc., die University of Houston und die Case Western Reserve University, um nur einige zu nennen. Diese Projekte zielen darauf ab, durch ein gemeinsames Konsortium verschiedener Interessengruppen Hindernisse bei der Einführung von Technologien abzubauen.

Mehr über ASTM International finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.