GE kauft Arcam AB und Concept Laser – Update: Übernahmen abgeschlossen

4125

General Electric´s Luft- und Raumfahrt Sparte GE Aviation hat Angebote in Höhe von gesamt knapp 1,3€ Milliarden für SLM Solutions und Arcam AB abgegeben.

06. September 2016 – Laut einem Bericht von Reuters wurden heute von GE für SLM Solutions von 38€ pro Aktie abgegeben. Dies würde eine Summe von 683€ Millionen ergeben. GE hat bereits zugesagt 31,5% der Aktien von Teilhabern zu übernehmen.

Ebenfalls wurde ein Angebot für 285 Kronen pro Aktie für Arcam AB abgegeben. Eine Summe von 5,86 Milliarden Schwedischen Kronen, 610€ Millionen.

GE CEO Jeff Immelt:

„Additive manufacturing will drive new levels of productivity for GE, our customers, including a wide array of additive manufacturing customers, and for the industrial world,“

Die Aktien von SLM Solutions und Arcam AB stiegen nach dem Bekanntwerden der Nachrichten drastisch an.

 

07. September 2016 – Update: Arcam und SLM Solutions empfehlen Verkauf

In einem Statement empfehlen Arcam AB und SLM Solutions den Verkauf der Aktien an GE Aviation. In beiden Zusammenschlussvereinbarungen wurde festgelegt, dass sowohl die Mitarbeiter, die Standorte und das Management der beiden Unternehmen weitergeführt und ausgebaut wird.

SLM Solutions Vorstandsvorsitzende Dr. Markus Rechlin:

„GE Aviation ist ein starker Partner mit herausragender Technologiekompetenz. Gemeinsam werden wir am Standort Lübeck unsere Zukunftstechnologie weiter entwickeln und unser Unternehmen als Teil eines international erfolgreichen Großkonzerns noch breiter aufstellen. Wir erwarten, dass sich die Weiterentwicklung von SLM Solutions zum umfassenden Systemanbieter durch die Übernahme noch beschleunigt. Für unsere Mitarbeiter und Kunden bietet der Zusammenschluss deshalb große Chancen.“

 

21. Oktober 2016 – Update: Hedge Fund blockiert Übernahme von SLM Solutions

Der Hedge Fund Elliott Management blockiert die Übernahme von SLM Solutions, an dem es mehr als 20% der Anteile hält. Der Hedge Fund wird von dem Milliardär Paul Singer kontrolliert und sagt, dass das Übernahmeangebot von GE nicht im Sinn der Anteilhaber von SLM Solutions ist.

Das Wochenende bleibt spannend, da die Frist für das Angebot von GE an die Anteilhaber von SLM Solutions heute abläuft. GE kann nun entweder die Frist verlängern oder das Angebot erhöhen. Damit wird sich bis Montag entscheiden, ob GE die Übernahme durchführt oder den Deal abbläst.

Die Verlauf des Aktienkurses von SLM Solutions:

slm-aktien-ge-uebernahme

Auch die Übernahme von Arcam AB geht für GE nicht so locker über die Bühne. GE hat die ursprüngliche Frist bis 14. Oktober auf 1. November verlängert, weil das Unternehmen bis dato erst etwas mehr als 40% der Anteile übernehmen konnte.

27. Oktober 2016 – Update: GE´s Angebot für SLM Solutions ist abgelaufen

In einer (sehr) kurzen Pressemeldung bestätigt GE, dass die benötigten 75% an Anteilen nicht erreicht wurden. Das Angebot ist somit ausgelaufen und SLM Solutions wird nicht von GE übernommen.

GE CFO Jeff Bornstein sagte am Freitag schon in einem Interview:

„We have options and alternatives. We don’t have to do SLM. We’d like to. We like the company, we like the technology, we like the people.“

Wir werden sehen, ob GE sich nach einem anderem Hersteller von Metall 3D Druckern umsieht. Die Auswahl ist nicht so groß, vorausgesetzt GE sucht sich jetzt ein nicht börsennotiertes Unternehmen.

 

28. Oktober 2016 – Update: GE hat 75% der Anteile an Concept Laser übernommen – Arcam Angebot angepasst

Gestern am späten Nachmittag wurde bekannt gegeben, dass GE und Concept Laser sich geeinigt haben, dass der amerikanische Konzern 75% der Anteile an dem Unternehmen aus Lichtenfels übernimmt.

Nachdem die Übernahme von SLM Solutions nicht geklappt hat ist dies der logische Schritt für GE. Concept Laser bietet mit seiner LaserCUSING Technologie eine passende Alternative zur Verarbeitung von Metall. Ausserdem ist Concept Laser nicht börsennotiert, sodass die Übernahme nur von Wenigen entschieden werden konnte.

David Joyce, GE Vice Chairman und President & CEO von GE Aviation:

“We have taken further steps to pursue Arcam ownership as we advance our additive strategy. We are delighted to achieve the strategic cornerstone in our additive strategy by announcing today our acquisition of Concept Laser. The Arcam offer is a next step in our strategy. We have become the partner of choice in the additive space and are receiving numerous requests for alternative ways to accelerate our strategy.”

Zusätzlich wurde mit einem neuen Angebot an Arcam AB Teilhaber sichergestellt, dass diese Übernahme nicht wie die von SLM Solutions scheitert. Die zuerst angebotenen 280 SEK wurden auf 300 SEK pro Aktie erhöht. Anteilhaber haben zusätzlich bis 10. November Zeit das Angebot zu überdenken.

Der Aktienwert von Arcam AB ist gestern auf 296,5 SEK gesprungen. Vor der bekanntgabe der Übernahmen durch GE lag der Wert unter 220SEK.

02. November 2016 – Update: Arcam Vorstand empfiehlt Verkauf

Zum zweiten Mal veröffentlicht der Vorstand von Arcam AB eine Empfehlung an die Besitzer der Aktien, ihre Aktien an GE zu verkaufen. In der Ausschreibung wird herausgestrichen, dass es sich bei dem Angebot von GE um ein Premium von über 75% zu dem Durchschnitt der letzen 30 Tage (Trading Days) handelt.

Das Angebot von GE wurde diese Woche auf 300 SEK erhöht und ist noch bis 10. November gültig. GE braucht 75% der Anteile, um die Übernahme erfolgreich abzuschließen.

14. November 2016 – Update: GE verlängert Angebot für Arcam

Für die letzten fehlenden Anteile an Arcam AB hat GE nun das Angebot bis 29. November 2016 17:00 (CET) verlängert. Die letzte Deadline ist mit 10. November abgelaufen und die benötigten 75% konnten nicht von GE übernommen werden. Jedoch wurden bereits 15,26 Millionen der Arcam Aktien an GE verkauft. Dies entspricht 73,57% der insgesamt 20,75 Millionen gewöhnliche Aktien.

 

16. Dezember 2016 – Update: Übernahmen abgeschlossen

GE hat die vorläufigen Übernahmen von Concept Laser und Arcam AB abgeschlossen. 75% Concept Laser wurde bereits erfolgreich übernommen. Nach der mehrfachen Verlängerung der Angebote an die Anteilhaber von Arcam AB hält GE nun, laut Pressemeldung, 76,15% von Arcam.

Mohammad Ehteshami, Vice President für Additive Integration bei GE Additive:

“GE has made significant long-term commitments to both Arcam and Concept Laser to enhance their complementary technologies. Both companies are important players in the growing additive manufacturing movement, and are foundational to GE’s journey into this revolutionary manufacturing space.”

Über die nächste Jahre sollen die restlichen Anteile der beiden Unternehmen übernommen werden. Concept Laser beschäftigt rund 200 Mitarbeiter und Arcam AB mehr als 285. Alle sollen in den GE Konzern eingegliedert werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.