Home Industrie Desktop Metal erzielt Rekordumsatz im zweiten Quartal 2022

Desktop Metal erzielt Rekordumsatz im zweiten Quartal 2022

Desktop Metal, Inc. (NYSE: DM) gab seine Finanzergebnisse für das zweite Quartal zum 30. Juni 2022 bekannt.

„Desktop Metal konnte seine Dynamik im zweiten Quartal weiter ausbauen, einen Rekordumsatz von 57,7 Millionen US-Dollar erzielen und die Non-GAAP-Bruttomarge auf 26,7 % steigern“, sagte Ric Fulop, Gründer und CEO von Desktop Metal. „Unsere starken Finanzergebnisse spiegeln die Stärke und Breite unseres unübertroffenen AM 2.0-Portfolios wider, da unser Team in einem dynamischen makroökonomischen Umfeld weiterhin auf hohem Niveau arbeitet.“

Fulop fügte hinzu: „Wir gehen in die zweite Jahreshälfte mit einem schlankeren und effizienteren Betriebsmodell, das anhaltendes Umsatzwachstum in großem Umfang mit einer disziplinierten Strategie zur Optimierung unserer Kostenstruktur kombiniert, um unsere finanziellen Verpflichtungen zu erfüllen und unseren Weg zur Rentabilität zu unterstützen.“

Zweites Quartal 2022 und jüngste Geschäftshighlights

  • Ankündigung einer strategischen Integrations- und Kostenoptimierungsinitiative, um das Wachstum von AM 2.0 zu beschleunigen, den Weg zur Profitabilität zu unterstützen und den Wert für die Aktionäre zu steigern, einschließlich der Erwartung von ungefähr 40 Millionen US-Dollar an jährlichen Non-GAAP-Kosteneinsparungen, von denen 20 Millionen US-Dollar in der zweiten Jahreshälfte 2022 erwartet werden, und mindestens 100 Millionen US-Dollar an Gesamtkosteneinsparungen über die nächsten 24 Monate
  • Vorstellung von FreeFoam, einem revolutionären, expandierbaren 3D-druckbaren Harz für die Massenproduktion von Schaumstoffteilen
  • Erteilung eines Untervertrags im Rahmen des Hauptvertrags der Defense Logistics Agency (DLA) des Verteidigungsministeriums im Wert von potenziell 15 Millionen US-Dollar
  • Beginn der Bemühungen zur Monetarisierung des dominanten IP-Portfolios mit über 650 Patenten und anhängigen Anmeldungen

Finanzielle Höhepunkte im zweiten Quartal 2022

  • Umsatz von 57,7 Millionen US-Dollar, ein Anstieg um 203,9 % gegenüber dem Umsatz von 19,0 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2021 und ein Anstieg um 32,0 % im Vergleich zum ersten Quartal 2022
  • Umsatzwachstum durch Stärke der Metallplattform und Beiträge von Übernahmen
  • GAAP-Bruttomarge von 14,6 %; Non-GAAP-Bruttomarge von 26,7 %, Steigerung um 170 Basispunkte gegenüber dem zweiten Quartal 2021
  • Nettoverlust von 297,3 Millionen US-Dollar, in erster Linie aufgrund einer nicht zahlungswirksamen Goodwill-Wertminderung in Höhe von 229,5 Millionen US-Dollar infolge des Rückgangs des Aktienkurses des Unternehmens und vergleichbarer Unternehmen und einschließlich 2,4 Millionen US-Dollar Restrukturierungskosten im Zusammenhang mit der strategischen Integrations- und Kostenoptimierungsinitiative
  • Bereinigtes EBITDA von $(27,5) Millionen
  • Barmittel, Barmitteläquivalente und kurzfristige Investitionen in Höhe von $255,7 Millionen zum 30. Juni 2022
  • Erfolgreicher Abschluss der Emission von Wandelschuldverschreibungen in Höhe von 115 Millionen US-Dollar im Mai 2022, wodurch die Liquidität in einem unsicheren makroökonomischen Umfeld gestärkt wird und ausreichend Zeit zur Verfügung steht, um den Break-Even beim Cashflow zu erreichen

Ausblick für das Gesamtjahr 2022

  • Bestätigung der Umsatzerwartung von etwa 260 Millionen US-Dollar für 2022, was einem Wachstum von 131 % gegenüber 2021 entspricht
  • Bekräftigung der Erwartung eines bereinigten EBITDA von ca. 90 Mio. USD für 2022

Mehr über Desktop Metal finden Sie hier.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.