Home Industrie DyeMansion bereitet den Weg für neue Materialien im Pulverbett 3D-Druck

DyeMansion bereitet den Weg für neue Materialien im Pulverbett 3D-Druck

Flexible Kunststoffe wie Thermoplastisches Polyurethan (TPU) und Polypropylen (PP) gewinnen zunehmend an Bedeutung und bieten eine Vielzahl neuer Anwendungsfelder. DyeMansion hat daher die VaporFuse Surfacing Technologie der Powerfuse S so weiterentwickelt, dass sie mit LubrizoI’s ESTANE 3D TPU kompatibel ist. Darüber hinaus kündigt DyeMansion, der Weltmarktführer im Bereich Post-Processing die bevorstehende Markteinführung der neuen Powerfuse S PP an. Auf der Rapid in Detroit, USA können Besucher mehr erfahren und TPU Teile sehen, die mit Powerfuse S veredelt wurden sowie Polypropylen-Teile, die mit der bald verfügbaren Powerfuse S PP bearbeitet wurden.

Die Vorbereitungen für die Markteinführung dieser neuen Lösung sind bereits in vollem Gange. Derzeit qualifiziert DyeMansion Kunden für die Pilotphase. Offiziell vorgestellt werden soll das System auf der Formnext 2022 noch in diesem Jahr. Laut Marktexperten, die die ersten Bauteile gesehen haben, erreicht die Technologie, hinter der die Powerfuse S PP steht, bereits heute eine PP- Oberflächenqualität, die für den industriellen Einsatz geeignet ist. Vapor Polishing verbessert die mechanischen Eigenschaften von Polypropylen Bauteilen – das – Ergebnis sind versiegelte, abwaschbare Oberflächen, die optisch und funktional auf dem Niveau von Spritzgussteilen liegen. Dadurch werden völlig neue Anwendungen möglich.

„Eine der größten Einschränkungen in der additiven Fertigung ist die Materialverfügbarkeit. Die Ermöglichung der industriellen Nutzung von PP wird ein wichtiger Treiber für weiteres Wachstum in unserer Branche sein. Wir sind sehr froh, dass wir einen Weg gefunden haben, mit unserer Powerfuse S PP spritzgussähnliche Oberflächen und verbesserte Eigenschaften zu erzielen. Wir freuen uns darauf bald die ersten großvolumigen Anwendungsfälle zu sehen“, sagt Felix Ewald, CEO und Mitbegründer von DyeMansion.

Die technischen Daten dieser speziellen Powerfuse S Variante sind nahezu identisch mit denen der aktuellen Powerfuse S Version. DyeMansion hat das Lösungsmittel speziell für PP-Materialien entwickelt. Es ist sowohl umweltfreundlich als auch biobasiert und erfüllt das Prinzip der wirtschaftlichen Nachhaltigkeit von DyeMansion. Das neue Lösungsmittel wurde bereits erfolgreich mit allen bisher auf dem Markt erhältlichen PP-Materialien von HP, BASF, EOS, ALM, Prodways, AM Polymers oder Covestro getestet.

Ein weiterer großer Schritt für VaporFuse Surfacing ist die Kompatibilität mit ESTANE 3D TPU von Lubrizol. Dieses Material zeichnet sich durch Abriebfestigkeit und hohe mechanische Eigenschaften aus, die Vapor Polishing generell erschweren.

DyeMansion war trotzdem in der Lage, ein neues Programm für das Powerfuse S System zu designen, welches speziell für Lubrizol’s Estane TPU entwickelt wurde. Dieses neue Programm erweitert das Materialportfolio der Powerfuse S um ein weiteres TPU neben den bereits vorhandenen TPUs, wie z.B. von BASF.

Das neue Programm ist ab sofort verfügbar. Es reduziert die Oberflächenrauigkeit auf ein Minimum und versiegelt die Oberfläche Von TPU Teilen, sodass diese in Bereichen wie Orthesen, Automobilanwendungen und vielen anderen eingesetzt werden können. Auf der Rapid können Besucher aus erster Hand eine der ersten Anwendungen sehen, die mit dem DyeMansion Print-to-Product-Workflow bearbeitet wurden: Die Quatro Prothese des Medizintechnikunternehmens Quorum aus Colorado, USA.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.