Home Industrie GE Additive eröffnet neues Werk in Deutschland

GE Additive eröffnet neues Werk in Deutschland

GE Additive hat seinen neuen Fertigungscampus im oberfränkischen Lichtenfels eingeweiht. Das 40.000 m² große Werk wird unter der Bezeichnung GE Additive Lichtenfels die neue Heimat der GE Additive Concept Laser Teams.

GE Additive investiert kontinuierlich in seine Produktionsstätten in Europa und Nordamerika, um der wachsenden Nachfrage nach seiner Technologie entgegenzukommen, da immer mehr Kunden auf eine additive Serienfertigung umstellen. Neben GE Additive Lichtenfels hat das Unternehmen kürzlich auch das Arcam EBM Center of Excellence in Göteborg (Schweden) in Betrieb genommen.

Der GE Additive Lichtenfels Campus bietet Raum für bis zu 700 Arbeitskräfte. Der Umzug der Produktion vom derzeitigen Concept Laser Werk an den neuen Standort ist bereits im Gang und wird voraussichtlich zum Jahresende abgeschlossen sein. Der Bürokomplex befindet sich noch im Bau und wird von den übrigen Teams nach der Fertigstellung im Jahr 2020 bezogen.

An der Eröffnungsfeier im Beisein des bayerischen Wissenschaftsministers Bernd Sibler nahmen auch regionale Politiker und Geschäftspartner teil.

Der Artikel basiert auf eine Pressemeldung von GE Additive

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.