Home Industrie GE Additive eröffnet neues Werk in Deutschland

GE Additive eröffnet neues Werk in Deutschland

GE Additive hat seinen neuen Fertigungscampus im oberfränkischen Lichtenfels eingeweiht. Das 40.000 m² große Werk wird unter der Bezeichnung GE Additive Lichtenfels die neue Heimat der GE Additive Concept Laser Teams.

GE Additive investiert kontinuierlich in seine Produktionsstätten in Europa und Nordamerika, um der wachsenden Nachfrage nach seiner Technologie entgegenzukommen, da immer mehr Kunden auf eine additive Serienfertigung umstellen. Neben GE Additive Lichtenfels hat das Unternehmen kürzlich auch das Arcam EBM Center of Excellence in Göteborg (Schweden) in Betrieb genommen.

Der GE Additive Lichtenfels Campus bietet Raum für bis zu 700 Arbeitskräfte. Der Umzug der Produktion vom derzeitigen Concept Laser Werk an den neuen Standort ist bereits im Gang und wird voraussichtlich zum Jahresende abgeschlossen sein. Der Bürokomplex befindet sich noch im Bau und wird von den übrigen Teams nach der Fertigstellung im Jahr 2020 bezogen.

An der Eröffnungsfeier im Beisein des bayerischen Wissenschaftsministers Bernd Sibler nahmen auch regionale Politiker und Geschäftspartner teil.

Der Artikel basiert auf eine Pressemeldung von GE Additive

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelProtolabs erweitert Angebot um Carbon DLS 3D-Druck
Nächsten ArtikelAir Force Research Laboratory, Boeing und Thermwood arbeiten am kostengünstigen Responsive Tooling-Programm mit
David ist Redakteur bei 3Druck.com.