Home Industrie 3D-Druck in China: HBIS und Siemens schließen Partnerschaft

3D-Druck in China: HBIS und Siemens schließen Partnerschaft

Das chinesische Unternehmen Hebei Iron and Steel (HBIS) ist der weltweit drittgrößte Stahlproduzent. Nun hat der Konzern eine „strategische Kooperationsvereinbarung“ mit dem deutschen Unternehmen Siemens unterzeichnet. Ziel ist es eine führende Firma im 3D-Druck in China zu werden.

Die Rolle von Siemens in der Partnerschaft wird sich auf die Beratung konzentrieren. Das deutsche Unternehmen soll HBIS bei der strategischen Ausrichtung, bei der Marktpositionierung und bei weiteren Analysen bezüglich der additiven fertigung unterstützen.

Die beiden Unternehmen werden auch gemeinsam ein Labor für additive Fertigung einrichten. Ebenso wird Siemens dabei helfen eine Roadmap zu entwickeln. Schon 2016 ist HBIS eine stragtegische Partnerschaft mit Siemens eingegangen. Hierbei liegt der Fokus auf digitale Fabriken, intelligente Fertigung und Optimierung metallurgischer Technologien.

Der chinesische Stahlhersteller will nun das Potential des industriellen 3D-Drucks mit Metallen erforschen und Resourcen für diesen Bereich ausbauen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.