Home Industrie Luftfahrtzulieferer Premium AEROTEC übernimmt 3D-Druck-Spezialisten APWORKS

Luftfahrtzulieferer Premium AEROTEC übernimmt 3D-Druck-Spezialisten APWORKS

Premium AEROTEC, Zulieferer für die Luftfahrtbranche, stärkt mit der Übernahme des 3D-Druck-Spezialisten und Airbus Spin-Off APWORKS seine Position auf Markt der Additiven Fertigung. Die beiden Unternehmen planen gemeinsam vom rasanten Wachstum des 3D-Druck-Marktes zu profitieren. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Luftfahrtzulieferer Premium AEROTEC startete bereits 2016 an seinem Standort in Varel mit der Additiven Fertigung von Flugzeugteilen aus Titan. Dabei deckt das Unternehmen die komplette Prozesskette, von der Produktidee über die Entwicklung bis hin zum tatsächlichen Druckvorgang und Nachbearbeitungsprozessen ab. Kunden erhalten somit bereits qualifizierte Bauteile.

APWORKS wurde 2013 als Spin-Off der Airbus Gruppe gegründet und legt seinen Fokus auf die Additive Fertigung mit Metall. Das Unternehmen bietet kundenorientierte Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Additiven Fertigung und verfügt über Beziehungen zu einer Vielzahl von Industrien. Ziel von APWORKS ist es, seine Kunden in der Entwicklung von Themen der Additiven Fertigung zu unterstützen.

Das Know-how von APWORKS umfasst die Identifikation von relevanten Anwendungsfeldern des 3D-Drucks, die Optimierung hinsichtlich 3D-Design-Richtlinien und ein ausgeprägtes Materialverständnis. Mit einem eigenen Maschinenpark produziert APWORKS Bauteile als Prototyp und in Serie. Damit bedient das Unternehmens einen Kundenkreis aus unterschiedlichsten Industriesegmenten und dient zugleich als Wegbereiter für deren industrielle Produktion von additiv gefertigten Bauteilen.

„Mit unserer Investition entsteht eine schlagkräftige Verbindung zwischen Premium AEROTEC und APWORKS, die heutigen und zukünftigen Kunden alle Möglichkeiten der additiven Fertigung eröffnet“, sagt Dr. Thomas Ehm, Vorsitzender der Geschäftsführung von Premium AEROTEC. „Wir wollen APWORKS auf seinem dynamischen Wachstumskurs aktiv fördern. Mit unserer Pioniererfahrung im metallischen 3D-Druck und den bewährten Qualitätsstandards aus der Luftfahrt bilden wir die industrielle Referenz für die innovativen Ideen von APWORKS.“

Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen profitieren Kunden vom Zugriff auf derzeit elf Anlagen mit unterschiedlichen Materialien sowie der kompletten Wertschöpfungskette der Nachbearbeitung von Bauteilen.

„Mit dem Einstieg von Premium AEROTEC kommen wir unserer Vision der industriellen Serienproduktion mittels AM-Technologie einen großen Schritt näher“, sagt Joachim Zettler, Geschäftsführer von APWORKS. „Ziel ist es, die hochdynamische Herangehensweise von APWORKS in der Problemlösung der AM-Fragestellungen unserer Kunden mit der jahrzehntelangen Produktionserfahrung von Premium AEROTEC zu kombinieren, um dadurch den maximalen Benefit entlang der AM-Wertschöpfungskette für unsere Kunden aus den unterschiedlichsten Industriezweigen zu realisieren.“

Mit Premium AEROTEC als alleinigem Gesellschafter bleibt APWORKS als eigenständiges Unternehmen mit eigenem Marktauftritt erhalten und kann sich somit auch weiter auf seine Schwerpunkte fokussieren, darunter die Weiterentwicklung des patentierten Materials Scalmalloy, einer hochfesten Aluminiumlegierung spezifisch ausgerichtet auf die Additive Fertigung, das Prototyping und die Entwicklung von qualifizierten Serienanwendungen sowie Spezialsoftware.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.