Home Industrie Nexa3D sammelt 55 Mio. US-Dollar in einer Finanzierungsrunde ein

Nexa3D sammelt 55 Mio. US-Dollar in einer Finanzierungsrunde ein

Der 3D-DruckerHersteller Nexa3D hat in einer Finanzierungsrunde 55 Mio. US-Dollar aufgebracht. Mit dem neuen Kapital will das Unternehmen seine Produktion erweitern, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden.

Die Finanzierungsrunden wurde von dem Vermögensverwalter und bestehenden Investoren angeführt, OurCrowd und Saudi Aramco Energy Ventures. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung erklärt, sollen durch die neuen Investitionen neue Produkte auf den Markt gebracht werden. So sind „mehrere bahnbrechende“ Polymer-3D-Drucker, eine „neue Klasse“ von Polymer-Materialien und die Weiterentwicklung und Einführung der eigenen Software-Plattform angedacht.

Derzeit bietet Nexa3D die harzbasierten 3D-Drucksysteme NXE400 und NXD200 sowie das durch die Übernahme von NXT Factory im vergangenen Jahr erworbene Quantum Laser Sintering Portfolio an. Die Produktpalette umfasst außerdem mehr als ein Dutzend Materialien, die durch ein offenes Materialmodell mit Partnerschaften mit BASF, Henkel, Covestro und Keystone unterstützt werden, das xCure Nachbearbeitungssystem und die NexaX 2.0 File-to-Part-Software.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen Artikel3D-gedruckter Fingerring mit integriertem RFID-Chip
Nächsten ArtikelDesktop Metal übernimmt Material-Spezialisten Adaptive3D
David ist Redakteur bei 3Druck.com.