Home Industrie Polnischer 3D-Drucker-Hersteller Zortrax sucht neuen strategischen Investor

Polnischer 3D-Drucker-Hersteller Zortrax sucht neuen strategischen Investor

Der polnische 3D-DruckerHersteller Zortrax sucht derzeit einen strategischen Investor, um seine Position in der 3D-Druck-Industrie zu verbessern. Das Unternehmen wird verschiedene Optionen in Betracht ziehen, insbesondere den Einstieg eines Finanz- oder Industrieinvestors, der eine Mehrheitsbeteiligung an den Aktien des Unternehmens übernehmen soll.

Gleichzeitig hat Zortrax einen Vertrag mit der Beratungsfirma VCP Polska (Vienna Capital Partners) abgeschlossen, die das Unternehmen bei der Prüfung strategischer Optionen unterstützen wird. Zortrax erklärt, dass es im Moment noch keine Entscheidungen bezüglich der Wahl einer bestimmten Option getroffen hat, und dass es außerdem nicht sicher ist, ob und wann eine solche Entscheidung in Zukunft getroffen wird.

Bislang war Zortrax zweimal kurz davor, einen großen strategischen Investor zu gewinnen. Im Jahr 2021 gab das Unternehmen bekannt, dass es sich in Gesprächen mit der russischen Rusatom Additive Technlogies (RusAT) über den Verkauf von „nicht mehr als 50 %“ des Aktienkapitals für rund 65 Mio. USD befindet. RusAT ist Teil des russischen Ölkonzerns TVEL, der sich hauptsächlich mit der Gewinnung von Uranerz und der Herstellung von Kernbrennstoff beschäftigt. Diese Gespräche wurden Anfang des Jahres, kurz nach dem russischen Angriff auf die Ukraine, abgebrochen.

Dariusz Miłek, der Eigentümer der Schuhkette CCC und einer der reichsten Polen, kündigte 2016 seine Absicht an, für 44 Mio. PLN einen Anteil von 15 % an Zortrax zu übernehmen. Letztendlich zog sich Miłek aus diesem Geschäft zurück und ließ nur einen Bruchteil des angegebenen Betrags im Unternehmen.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.