3D Druck und traditionelle Ölgemälde kombiniert

499

Um neue Effekte besser visualisieren zu können, hat ein italienischer Künstler 3D Druck und traditionelle Ölgemälde kombiniert. Dadurch entstehen schöne neue Effekte, wie mehrere Bilder des Künstlers zeigen.

Guido Salimbeni ist ein Künstler aus Italien hat sich auf Ölgemälde spezialisiert. Um den Gemälden mehr räumliche Wirkung zu geben, hat der Künstler 3D gedruckte Elemente in seine Gemälde eingebaut. Dadurch will er viele neue Eindrücke mit den Kunstwerken schaffen.

Sein Arbeitsvorgang ist dabei immer gleich:painting_jacked

  1. Erstellen eines Ölgemäldes auf Holz oder einem Leinenrahmen (es werden nur Teile des Gemäldes gezeichnet)
  2.  Festlegen welche Teile des Gemäldes eine besondere Tiefenwirkung erhalten sollen
  3.  Modellieren der Teile mit einem 3D Modellierungswerkzeug
  4.  Teile einschicken und ausdrucken lassen
  5.  Aufkleber der Teile und bemalen mit Ölfarben

Als Material wählt der Künstler üblicherweise gefärbten Sandstein aus dem 3D Drucker (eine Kombination aus Sand, Farbe und Bindematerial) und die die Ausdrücke bestellt er bei i.materialise, einem Belgischen Anbieter für 3D Druck.

Mehrere Bilder hat der Künstler so bereits erschaffen, eines wird jedoch besonders Beschrieben: Ein Vogel bei der Landung im Schnee.

Bei näherer Betrachtung des Bildes fällt schnell eines auf, der Kopf und der Vorderkörper des Vogels ragen aus dem Bild heraus. Ebenso die Schneeflocken im rechten Bereich des Bildes. Durch diesen Trick möchte der Künstler eine flotte Landung des Vogels im frischen Schnee besser darstellen.

Wer die Bilder von Guido Salimbeni betrachtet, dem wird schnell klar das durch die Kombination von Ölgemälde und 3D Druck eine tolle neue Form der Kunst entsteht. Wer an Bildern oder an dem Künstler selber interessiert ist, erhält weitere Informationen auf seiner Website.