Home Lifestyle & Kunst Design einen Teil des „Open Source Dress“ von Anouk Wipprecht

Design einen Teil des „Open Source Dress“ von Anouk Wipprecht

Designerin Anouk Wipprecht hat sich mit dem österreichischen kreativen Netzwerk Polaire zusammengeschlossen um ein 3D-gedrucktes Kleid zu kreieren. Das Besondere an diesem Projekt ist, dass jeder Interessierte 3D-Modellierer weltweit einen Teil zum „Open Source Dress“ beitragen kann. 

Die Einzelteile werden dann am Wochenende des 13. und 14. Septembers, während des Open Day im 25 hours Hotel beim Museums Quartier in Wien, zu einem Gesamtkunstwerk zusammengeschlossen. 3D-Modellierer können eine Vorlage herunterladen und diese beliebig umgestalten. Die selbst designten Teile können entweder vorab per Post geschickt, zum Event mitgebracht oder direkt vor Ort ausgedruckt werden. Alternativ kann auch der eigene 3D-Drucker zum live-3D-Druck mitgebracht werden.

Exklusive Bilder von der Eröffnungsparty findest du hier.

Open_Source_Dress_Anouk_Wipprecht_File

 

(c) Picture and Link via Materialise

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.